SBR befreit sich langsam

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der erhoffte Befreiungsschlag gelang dem Sportbund Rosenheim im Spiel gegen Schwabmünchen. Durch den Dreier schiebt sich die Güttler-Elf bis auf zwei Punkte an die Gäste heran und hat den Kontakt zum hinteren Mittelfeld hergestellt. Den goldenen Treffer markierte Christoph Börtschök wenige Minuten vor der Halbzeitpause, als er nach einem Lattenschuss von Yasin Temel nachsetzte und den Ball über die Linie stocherte. Im zweiten Abschnitt waren die Hausherren die bessere Mannschaft, verpassten es aber, den einen oder anderen Treffer nachzulegen. In den letzten 20 Minuten drängte Schwabmünchen dann nochmal auf den Ausgleichstreffer und hatte Pech, dass Müller frei vor dem Tor an Vockersperger scheiterte. SBR-Trainer Güttler war nach dem Spiel jedenfalls zufrieden: "Ich bin stolz auf die Mannschaft, wir haben heute wieder einige Spieler ersetzen müssen und aufopferungsvoll um den Sieg gekämpft." Nächste Woche empfängt der SBR zum Rückrundenauftakt die Reserve von Wacker Burghausen. (neu/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare