TSV 1860 Rosenheim - 1.FC Sonthofen 2:0

Sechzig siegt im Spitzenspiel!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auch heute wieder Garanten für den 1860-Sieg: Marinkovic(l.), Tomic(m.) und Majdancevic(r.).

Rosenheim - Der TSV 1860 Rosenheim besiegte im Spitzenspiel der Bayernliga Süd am Samstag verdient seinen direkten Konkurrenten 1.FC Sonthofen mit 2:0 und darf weiter vom Aufstieg in die Regionalliga träumen. In einer packenden Partie mit schönen Toren trafen Marinkovic und Majdancevic für die Rosenheimer, welche jetzt wieder punktgleich mit Heimstetten auf dem Relegationsplatz liegen.

In den ersten Minuten des mit Spannung erwarteten Matches versuchten beide Teams ins Spiel und ihre Linie zu finden. Das für solche Begegnungen fast schon übliche Abtasten und Taxieren des Gegners also. Dabei neutralisierten sie sich weitestgehend.

Abtasten im Gipfeltreffen

Die erste Großchance hatten dann die Gäste aus dem Allgäu: Nach einem Ballverlust der Rosenheimer im Mittelfeld, schalteten die Sonthofer blitzschnell um - und schon lief Sezer Yazir alleine auf das Sechziger Gehäuse zu. Er scheiterte jedoch an Dominik Süßmaier (20.).

Dann tat sich weitere zehn Minuten erst mal nichts vor den Toren, bevor auch 1860 zum ersten Mal richtig gefährlich wurde: Nach einer Ecke kam Josip Tomic an den Ball - doch sein Schuss strich knapp am kurzen Eck vorbei (32.).

Da die Partie bis zur Halbzeitpause keine Szenen mehr zu bieten hatte, welche die Torhüter vor größere Probleme gestellt hätten, ging es ohne Tore in die Kabinen.

Das Spiel nimmt an Fahrt auf

In Hälfte zwei dann sofort mehr Action im Jahnstadion! Und es waren die Rosenheimer welche den ersten deutlichen Akzent setzen konnten - und der war auch sofort drin. Sascha Marinkovic war zur Stelle und markierte seinen fünften Saisontreffer (48.).

Service:

Direkt im Anschluss hätte Sonthofen sofort ausgleichen können, doch Yazir zielte zu genau und verpasste die kurze Ecke knapp (51.). Im direkten Gegenzug wieder eine Riesengelegenheit für Rosenheim: Tomic wurde von Danijel Majdancevic mustergültig in Szene gesetzt, schloß ab - und verfehlte den Kasten von Gästekeeper Kevin Fend nur um Haaresbreite (52.). Jetzt ging es wirklich hin und her. Klasse Fußball im Spitzenspiel.

Majdancevic schießt Sechzig ins Glück

Nach 55. Minuten der zur Halbzeit eingewechselte Korbinian Linner mit einer starken Szene. Er setzte sich am Sechzehner durch, bediente seinen Kollegen Majdancevic - und der Goalgetter der Sechziger jagte das Leder ins Kreuzeck! Wow. Was für ein Tor!

Es folgte eine Atempause von gut zehn Minuten. Danach beide Teams mit ihren Möglichkeiten: Erst vergab Benjamin Müller nach einer Ecke mit einem Kopfball eine große Chance für den 1.FC (67.), dann scheiterte Marinkovic für Rosenheim an Fend (70.). Marinkovic wurde kurz danach ausgewechselt und durch den jungen Raphael Obermair ersetzt.

Weitere gute Chancen für 1860

In der verbleibende Spielzeit konnten lediglich die Rosenheimer weitere gute Torgelegenheiten verbuchen: In der 78. Minute stürmte Robert Köhler auf dem Flügel nach vorne, seine Hereingabe nahm Technik-Spezialist Majdancevic mit der Hacke - doch der Ball verpasst das kurze Eck. Das hätte das nächste Traumtor sein können. In der Nachspielzeit war es Obermair, der eine weitere Großchance ungenutzt ließ (92.).

Sofort danach war die Partie im Jahnstadion Geschichte. In einem für ein solch brisantes Aufeinandertreffen außergewöhnlich fair verlaufenen Spiel siegte 1860 völlig verdient und konnte so die vielen vergebenen Torchancen aus dem Match in Pipinsried mit einer tollen Leistung vergessen machen.

Rosenheim wieder auf Augenhöhe

Durch das gleichzeitige Unentschieden von Kontrahent Heimstetten gegen eben jenes Pipinsried (2:2) sind die Sechziger nun wieder punktgleich mit dem SVH. Definitiv ein Big Point für 1860 - und in der gezeigten Form auch ein eindrucksvolles Ausrufezeichen der jungen Truppe! Unterföhring schlug Bogen 2:0 und folgt den beiden Teams aus Rosenheim und Heimstetten, die mit nun jeweils 54 Zählern auf dem Aufstiegs-Relegationsplatz stehen, mit zwei Punkten Abstand. Weiter zwei Punkte dahinter, der Verlierer des heutigen Tages, der 1.FC Sonthofen. Ein tolles Fußballwochenende für den Club von der Jahnstraße. Das Rennen um den Relegationsplatz bleibt spannend - und heiß umkämpft.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare