1860 II gewinnt Abstiegskrimi

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ganz wichtiger Sieg für die Reserve des TSV 1860 Rosenheim: Im absoluten Abstiegsgipfel setzte sich das Heimteam mit 4:1 gegen Aschau durch und sammelt drei Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Beiden Teams merkte man an, wie wichtig dieses Spiel ist. Rosenheim und Aschau spielten nervös und sehr verhalten, sodass sich kaum Torchancen für die 110 Zuschauer boten. Das erste Ausrufezeichen setzte Charly Kunze mit einem Torerfolg: Aus 18 Metern fasste er sich ein Herz und drosch den Ball unhaltbar ins Aschauer Tor. Nach dem Seitenwechsel mussten die Gäste mehr machen, eine Niederlage war viel zu wenig für den SV. Das spielte jedoch auch den Rosenheimern in die Karten, schließlich hatte der TSV nun viel Platz zum Kontern: Linor Shabani erhöhte auf 2:0 (61.). Der SVA gab aber nicht auf, die Auswärtself zeigte eine beherzte Leistung und kam zurück: Djimsiti konnte verkürzen und hielt Aschau im Spiel. Die kleinen Sechziger behielten aber die Ruhe und konnten kurz nach dem Anschlusstreffer den Sack zu machen. Wieder war Shabani der Torschütze, der sein gutes Spiel mit einem Doppelpack belohnte. Aschau gab sich nun ein wenig auf und kassierte auch noch das 4:1. Nach Handspiel auf der Torlinie sah Karatepe die Rote Karte, den fälligen Strafstoß verwandelte Franz Anzinger sicher. Durch den Sieg bleibt die Rosenheimer U23 zwar noch in der Abstiegszone, konnte aber auf Waldkraiburg und Miesbach aufschließen. Der SV Aschau hält weiter die rote Laterne und wird es sehr schwer haben, auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen zu dürfen. (mbö/fin)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare