Begeisterndes Lokalderby

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vorab, die 250 Zuschauer bekamen ein begeisterndes Lokalderby zu sehen. Es war ein tolles Spiel. Die Freilassinger begeisterten mit ihrer superschnellen Offensive. Vor den Ersatzgeschwächten „Seerosen“ (Franz Eder, Stefan Mühlthaler und Manu Karlstetter waren nicht einsatzfähig) muss man den Hut ziehen, sie gaben sich bis zum Schlusspfiff nie auf, zudem nach 10 Minuten auch Wolfi Schneckenpointner verletzt ausscheiden musste. Der für ihn eingewechselte Johannes Barmbichler war keinesfalls ein Lückenbüßer, mit seinen zwei Toren und einer tollen Leistung, war er maßgeblich am Remis beteiligt. Beide Mannschaften spielten offensiv, das bereicherte das Spiel. Beide Keeper mussten teils mit tollen Paraden glänzen um ihre Mannschaft vor einem Rückstand zu bewahren. Die Waginger Defensive hatte mit den schnellen Freilassinger Spitzen, einen überragenden Daniel Leitz vornehmlich, Schwerstarbeit zu verrichten. Die Waginger Offensive brachte die Gästehintermannschaft allerdings auch in Schwierigkeiten. Goalie Schönberger reagierte zweimal mit Glanzparaden. Am Ende ein vielleicht gerechtes Unentschieden mit leichten Vorteilen für die Freilassinger. Beide Teams können mit diesem Remis leben.

Die Torfolge: In der 24. Minute zog Johannes Barmbichler, nach Pass von Patrick Quast, aus 20 Metern ab und überlistete Schönberger mit einem tollen Tor zum 1:0. Nur drei Minuten später schon der Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Niederstraßer, der einen Freistoss von Manuel Weiß aus dem Mittelfeld aufnahm. In der 53. Minute dann das 1:2 durch den superschnellen Daniel Leitz. In der 63. Minute sogar das 1:3 durch Petrit Nika, der eine schöne Kombination mit einem Flachschuss abschloss. Vier Minuten später dann der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Johannes Barmbichler, der einen tollen Spielzug über Veit Gröbner und Manuel Sternhuber abschloss. Der Ausgleichstreffer zum 3:3 blieb Manuel Sternhuber, mit einem Kopfballtreffer, in der 90. Minute vorbehalten.

Spielsituationen: Schon in der 3. Minute ging ein Schuss von Denis Krojer über die Waginger Kiste. In der 10. Minute wurde ein Schuss des gleichen Spielers im letzten Moment von Stefan Hinterreiter abgeblockt. In der 14. Minute ein toller Schuss von Maxi Hösle, den Schönberger mit einer Glanzparade entschärfte. Den anschließenden Eckball schloss Stefan Hinterreiter mit einem Kopfball ab. Hier reagierte der Gäste-Goalie wieder mit einer tollen Reaktion. In der 18. Minute beendete Denis Krojer eine gute Gelegenheit mit einem Schuss über das Tor. In der 34. Minute, nach einem Freistoss von Tobias Hösle, zischte ein Kopfball von Manuel Sternhuber am langen Pfosten vorbei. 10 Minuten später ging ein Kopfball von Patrick Quast knapp drüber.

Mit Beginn der zweiten Hälfte, in der 47. Minute, nach Vorarbeit von Manuel Sternhuber, landete ein starker Kopfball von Michael Fuchs am Torpfosten. Dann kam die Zeit der Gäste, in der sie die Führungstreffer erzielten. Zwischenzeitlich konnte ein Schuss von Johannes Barmbichler in der 58. Minute von der Torlinie gekratzt werden. In der 60. Minute vergab Albert Deiter in aussichtsreicher Position vor Michael Endlmaier. Nach einer Hereingabe von Albert Deiter scheiterten in der 73. Minute nacheinander Daniel Leitz und Mitsch Mayer mit tollen Chancen.

Pressemeldung TSV Waging

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare