Bezirksliga Ost: Die Nachholspiele vom Mittwoch

Kolbermoor stolpert- Freilassing fegt Hammerau weg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Kolbermoorer Tobias Hotter (r.) im Duell mit Christian Pritzel vom TSV Ottobrunn
  • schließen

Kolbermoor - Am Mittwochabend standen drei Nachholpartien in der Bezirksliga Ost an. Dabei ist es dem SV-DJK Kolbermoor nicht gelungen, auf den Relegationsplatz zu klettern. Das Team von Nenad Grizelji unterlag dem TSV Ottobrunn mit 1:2 (1:1) und bleibt damit punktgleich hinter Ampfing auf dem dritten Tabellenplatz.

Service:

Auf tiefem Geläuf an der Kolbermoorer Turneralm ging der SV-DJK als klarer Favorit ins Spiel. Vor den Nachholpartien lagen die Hausherren auf dem dritten Tabellenplatz, Ottobrunn hingegen startete von Rang Acht. Beide Teams waren von Beginn an engagiert und suchten früh den Weg zum gegnerischen Tor. Ottobrunn war in der Anfangsphase die gefährlichere Mannschaft, vergab in den ersten 15 Minuten aber gleich drei gute Gelegenheiten.

Die Hausherren fanden anschließend besser ins Spiel und waren zumindest optisch überlegen. In der 26. Minute wurde dies belohnt. Ecke von der linken Seite. Michael Paccagnel bringt die Kugel in die Mitte, wo Patrick Eder den Ball zur Kolbermoorer Führung per Kopf über die Linie drückte.

Ottobrunn reagiert postwendend

Doch die Gäste steckten den Rückstand gut weg und glichen nur zwei Minuten später aus. Auf Querpass von links tauchte Domagoj Habek ganz frei vor Keeper Simon Vockensperger auf und verwandelte sicher zum verdienten Ausgleich.

Die Hausherren nahmen anschließend wieder das Heft in die Hand und hätten durch Tobias Hotter kurz vor der Pause wieder in Führung gehen müssen. Der Kopfball des bulligen Offensivmanns ging aber knapp daneben.

In den zweiten 45 Minuten hatte Hotter nach wenigen Minuten die nächste Chance, sein Ball wurde aber gerade noch so von der Linie gekratzt. Kolbermoor war optisch weiter überlegen, die Chancen hatten aber die Gäste. Niklas Jenke (55.) verfehlte knapp, sechs Minuten später aber schob er die Kugel von halblinks ins lange Eck.

Kolbermoor rennt an, vergeblich

Der Gastgeber war kalt erwischt, aber keinesfalls geschockt. Der SV-DJK nahm das Heft wieder in die Hand un drängte mit zunehmender Spieldauer auf den Ausgleich.

Der wollte aber nicht mehr fallen. Ottobrunn verteidigte kompakt und Kolbermoor fehlte an diesem Abend einfach die Durchschlagskraft

Freilassing fegt den Club weg

Im Berchtesgadener-Land-Derby zwischen dem FC Hammerau und dem ESV Freilassing gab es unterdessen keine Überraschung. Der Tabellenführer aus Freilassing setzte sich mit gegen das Schlusslicht der Liga durch. Und wie.

Der Favorit düpierte den Tabellenletzten mit einem satten 6:1 (2:0) und stellte damit eindrucksvoll unter Beweis, warum er in der Tabelle ganz oben steht. Denn trotz der im Vorfeld klaren Verhältnisse agierten die Eisenbahner höchst konzentriert und legten schon in der ersten Halbzeit den Grundstein zum Sieg.

Goalgetter Albert Deiter (26.) brachte die Gäste per Strafstoß in Führung, Rokas Urbelis erhöhte nur vier Minuten später auf 2:0. In den zweiten 45 Minuten kam der ESV-Express dann so richtig ins Rollen.

Deiter ist nicht aufzuhalten

Daniel Leitz mit dem 3:0 nach zwei Minuten, Tony Schneider erzielte in der 52. Minute die Entscheidung. Doch damit nicht genug. Deiter machte nur eine Minute später das 5:0, ehe Francesco Parillo in der 66. per Strafstoß zumindest den Ehrentreffer erzielen konnte.

Doch Deiter hatte noch nicht genug. Die Tormaschine machte in der 74. das halbe Dutzend voll, damit war der FCH endgültig bedient. 

Mit dem Sieg in Hammerau hat der ESV Punkte acht Punkte Vorsprung auf die Verfolger und kann den Meistersekt kaltstellen. Der FC hingegen steht weiter am Tabellenende.

Absage in Waging, Moosach siegt

Das Abstiegsduell zwischen Waging am See und dem ASV Au wurde wegen Unwetters kurzfristig abgesagt.

Das Spiel TSV Moosach bei Grafing gegen den TSV Ebersberg endete 3:2.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare