Waritschlager entscheidet Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SB Chiemgau Traunstein hat das Derby der Bezirksliga Ost mit 5:1 für sich entschieden. Dabei fiel der Sieg des heimstarken SB allerdings zu hoch aus. So hatten die Gäste bereits in der Anfangsphase des Prestigeduells zwei dicke Chancen zu verzeichnen, doch sowohl Albert Deiter, als auch sein Sturmkollege Daniel Leitz verzogen noch knapp. Die Traunsteiner hingegen zeigten sich eiskalt und gingen mit ihrem ersten echten Torschuss in Führung. Dominik Waritschläger kam aus 20 Metern an den Ball, zog ab und die Kugel schlug, unhaltbar für Freilassings Keeper Schönberger, im langen Eck ein. In der Folgephase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Doch sowohl Mauerkirchner, auf Seiten der Traunsteiner, als auch Deiter, für die Freilassinger, konnten ihre Gelegenheiten nicht nutzen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel dann allerdings der verdiente Ausgleich für die Freilassinger. Deiter schaltete nach einem Weiß-Freistoß am schnellsten und staubte zum 1:1 ab. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Heimelf wieder eiskalt. Probst spielte im Sechzehner auf Waritschläger, der erneut einnetzte. Die Freilassinger beschwerten sich hier allerdings, dass es in der vorangegangenen Szene einen Elfmeter für sie hätte geben müssen. Nur drei Minuten später sorgte Waritschläger dann sogar für das 3:1. Die Freilassinger Gegenwehr war nun gebrochen, sodass Schön und Probst sogar noch auf 5:1 erhöhen konnten. (bre/set)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare