TuS erkämpft sich einen Punkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen Teilerfolg konnte der TuS Großkarolinenfeld im Spiel gegen Grassau feiern. Die stark abstiegsgefährdete Elf aus Karo konnte den Grassauern ein 1:1-Unentschieden abtrotzen. Die Hausherren erwischten den besseren Start und hatten bereits nach vier Minuten die erste Chance, doch Johannes Bauer konnte einen Abpraller nicht im Tor unterbringen. Großkarolinenfeld kam in der 12. Minute das erste Mal vors Tor. Tobias Kinzl stand alleine vor Gschoßmann, doch sein Schuss wurde in allerletzter Sekunde abgeblockt. Nach einer halben Stunde gingen die Grassauer aber in Führung. Thomas Färbinger wurde von Hörterer mustergültig bedient, flankte in die Mitte, wo Helmut Hain den Ball zentral annehmen konnte und cool verwandelte. Die Gäste waren aber nicht geschockt, sondern antworteten prompt, als Michael Krauß in der 35. Minute erst in allerletzter Sekunde gestoppt wurde. Im zweiten Abschnitt gelang dem TuS dann relativ schnell der Ausgleich. Einen Freistoß von der linken Seite verlängerte Michael Krauß, einmal mehr bester Spieler der Gäste, mit dem Kopf unhaltbar in die lange Ecke. Grassau antwortete mit wütenden Angriffen, scheiterte aber immer wieder an der Karoer Hintermannschaft, sodass es am Ende bei der Punkteteilung blieb. Die größte Chance ergab sich in der Nachspielzeit, als Bauer mit einem Kopfball nur das Lattenkreuz traf. (heu/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare