Einzig die Forstinger-Fans brennen ein Feuerwerk ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Muss das sein? Forstinger-Fans zündeln einen Bengalo

Vor der stattlichen Kulisse von 350 Zuschauern setzte sich der TSV Emmering mit 1:0 gegen den SV Forsting-Pfaffing durch und bleibt in der Spitzengruppe der Kreisklasse II.

In einer eher schwachen Begegnung, die von Zweikämpfen und wenigen Kombinationen geprägt war, waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft. Zwar erspielte sich der Gastgeber kaum Gelegenheiten, doch die Forstinger waren zu keinem Zeitpunkt der Partie auch nur annähernd gefährlich und beschränkten sich auf weite Bälle, die meistens ins Nichts gingen.

Bis zur 70. Minute waren die Forstinger Fans das einzige Highlight der Partie, die zahlreichen Gästeanhänger machten tolle Stimmung und stimmten einige amüsante Lieder an.

Doch in der 70. Minute war es dann soweit, die Emmeringer gingen verdientermaßen mit 1:0 in Führung. Torschütze war Christian Breu, der seine starke Leistung auf der Linken Außenbahn mit dem Tor krönte.

Nachdem Treffer gerieten die bis dahin heiteren Forstinger Fans in den Mittelpunkt. Ein Fan bildete sich ein, er müsse einen Bengalo zündeln, was zur Folge hatte, dass der gute Schiedsrichter Fahri Doksar das Spiel für kurze Zeit unterbrechen musste.

Als die starke Rauchentwicklung wieder zurückging, ging es mit dem mittelmäßigen Kick weiter und die Partie endete mit 1:0 für Emmering. (mar)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare