Emmeringer überrollen Forsting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In der vorletzten Partie der Hinrunde zeigten die Emmeringer eine furiose Anfangsphase und machten bereits in der 17. Minute alles klar. Schon in der vierten Minute vollstreckte Markus Schwinghammer einen Abpraller aus 10 Metern, nachdem Kirchlechner seinen Heber gegen die Latte gesetzt hatte. In der zwölften Minute erhöhte Kirchlechner auf 2:0. Den Treffer erzielte er mit einem schönen Heber über den Gästekeeper. Die Emmeringer machten druckvoll weiter und wieder nur zwei Minuten später spielte Kirchlechner die Abwehr der Gäste inklusive Torwart aus und schloss zum 3:0 ab. In der 16. Minute erhöhten die Gastgeber sogar auf 4:0. Christoph Kirchlechner wurde im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Martin Breu souverän rechts unten. Die Forstinger kamen nun besser in die Partie. Thomas Maier erzielte in der 27. Spielminute den Anschlusstreffer. Aus 16 Metern verwandelte er überlegt zum 4:1. Die Gäste kamen anschließend besser in die Partie, bis auf einen Freistoß, den Deinzer aber glänzend parierte, kam nichts erwähnenswerte zustande. Nach der Halbzeit entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, die beste Möglichkeit in Hälfte zwei hatten die Forstinger, nachdem sie Deinzer ausspielen konnten trafen sie aber nur die Latte. Letztendlich ein verdienter Dreier für die Riedl-Truppe. (mar/rie)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare