TSV Emmering - SC Rechtmehring 2:4

Kaum in Worte zu fassen - Emmering besiegt sich selbst

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Emmering - Was für ein Spiel dachten sich die Emmeringer Spieler nach dem Schlusspfiff. Mit zwei Chancen machte der SC Rechtmehring vier Tore.

Service:

Emmering besiegt sich selbst, der Gegner aus Rechtmehring wird wohl ein paar Tage überlegen müssen warum sie überhaupt gewonnen haben! Zuerst vertändelt Chris Kirchlechner den Ball fahrlässig im Mittelfeld, den folgenden Freistoß köpft Brandl (5. min) freistehend ein. Kurz darauf selbe Szene, Freistoß in den Sechzehner Brandl schießt Marinus Riedl an und dieser lenkt den Ball unglücklich ins eigene Tor.

In der 35. Minute fiel der Anschlusstreffer durch Max Gressierer durch einen direkt verwandelten Freistoß. Hoffnung keimte auf, waren unsere Jungs doch über die gesamte Spielzeit Haushoch überlegen. Zunichte machte diese Hoffnung ein grober Schnitzer eine Minute vor der Pause. Riedl M. wollte zum Torwart zurückspielen, der auf halbem Weg nach draußen war und der Ball kullert ins Tor - ein klassisches Abstimmungsproblem. Nach der Halbzeit gelang Gressierer abermals der Treffer zum Anschluss. In der Folge war man aber zu ungenau und vergab selbst größte Chancen kläglich. Der 4:2 Endstand fiel kurz vor Schluss als man hinten aufmachte.

-

Pressemitteilung TSV Emmering

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare