Maierbacher-Show in Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Lukas Maierbacher zog am Samstagnachmittag im Spiel seiner Rotter gegen den TSV Trostberg eine große Nummer ab - er erzielte beim 5:3-Sieg seiner Farben gleich vier Treffer. Die Partie begann für die Gäste wie im Traum: Nach fünf Minuten war Maierbacher frei durch und brachte Rott in Führung. Trostberg konnte aber zehn Minuten später schon ausgleichen, als Alexander Lanzl einen Nagler-Ball völlig freistehend über die Linie drückte. Die Partie blieb weiter unterhaltsam: Trostberg spielte und drückte, doch den Treffer erzielten die Gäste. In der 38. Minute nickte Maierbacher eine Baranowski-Flanke unhaltbar ein. Trostbergs Trainer Seidl fand in der Kabine offensichtlich die richtigen Worte, denn seine Elf drehte die Partie binnen 13 Minuten. Zuerst war Lanzl nach einem Querpass von Rudholzer erfolgreich. In der 58. Minute bediente Rentzsch dann Rudholzer, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und ins kurze Eck vollstreckte. Trostberg wollte nun die Entscheidung, vergaß dabei aber irgendwie Lukas Maierbacher. Dieser war in der 75. Minute zur Stelle und besorgte den Ausgleich. Trostberg war geschockt und musste in der 83. Minute sogar das 3:4 hinnehmen. Sebastian Wrzosok war nach einem Konter erfolgreich. Der letzte Treffer des Tages war dann dem besten Mann auf dem Platz vorbehalten. Lukas Maierbacher markierte mit seinem vierten Tor den Endstand in einer unterhaltsamen Partie. (eit/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare