TuS Mettenheim - TV Altötting 2:1

TuS kann das rettende Ufer sehen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mettenheim - Wie ist denn dieser TuS Mettenheim zur Zeit drauf? Auch Altötting kann dem wohl längstem Schlusslicht dieser Saison kein Bein stellen!

Service:

- Zur Tabelle

-Die Spielstatistik

Der TuS hingegen macht erneut einen Sprung und Plätze gut! Die Mettenheimer rangieren nun auf dem elften Rang der Kreisklasse 3.

Immerhin 18 Punkte hat der TuS auf seinem Konto verbucht, jetzt ist wieder alles drin im Kampf um den Klassenverbleib. Das sah zur Winterpause noch ganz anders aus, aber nun sind sie wieder in der richtigen Spur.

Auf dem rettenden Ufer steht derzeit noch Erlbach, ebenfalls mit 18 Punkten. Es bleibt also spannend im Abstiegskampf, Mettenheim hat jetzt aber Blut geleckt.

Mettenheim wollte ab der erste Minute den wichtigen Sieg erringen: Die Heimmannschaft war über weite Strecken des Spiels bestimmend, konnte aber nicht die entscheidenden Akzente setzen. Vor dem gegenreichen Strafraum fehlte der entscheidende Abschluss.

Altötting war überwiegend mit Defensivarbeit beschäftigt, kam aber vereinzelt zu sehr gefährlichen Angriffen vor das Mettenheimer Tor.Die Mettenheimer Mannschaft konnte eine Drangphase des TV Altötting zwischen der 55. und 65. Minute abwehren und gewann schließlich das wichtige Spiel im Abstiegskampf verdient.

Die Tore:

0:1 - 65. Minute: Seehuber, Sascha

Sascha Seehuber kam im Strafraum an den Ball und sein Flachschuss landete unhaltbar im rechten Toreck.

1:1 - 68. Minute (Eigentor): Buku, Richard

Eine Flanke von Mettenheim wollte Richard Buku per Kopfball zurückspielen, er überlupfte seinen eigenen Keeper und der Ball landete zum Ausgleich im Tor.

2:1 - 70. Minute: Yurt, Mazlum

Im Strafraum wurde Gergely Sagi von Sascha Seehuber gefoult. Den fälligen Strafraum verwandelte Mazlum Yurt zur Mettenheimer Führung.

_

Pressemitteilung TuS Mettenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare