Pschernig rettet Kay

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Beim Heimdebüt von Neu-Trainer Florian Schörgnhofer wollte der SV Kay den ersten Dreier einfahren. Doch daraus wurde nichts. Michael Pschernig ist es zu verdanken, dass die Hausherren wenigstens einen Zähler einfuhren. Doch der Reihe nach. Gut zehn Minuten waren gespielt, als Dominik Schörgnhofer aus guter Position verzog. Wenig später wurde Mehrings Maxi Damoser schön freigespielt und schob abgeklärt zur überraschenden Gästeführung ein, die jedoch nicht lange halten sollte. Ein tolles Zuspiel von Sabo erreichte Aktivcoach Florian Schörgnhofer, der Dippl umkurvte und sicher zum Ausgleich einnetzte. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff hätte Kay die Partie zu seinen Gunsten drehen können, aber Dominik Schörgnhofers abgefälschter Ball landete nur am Pfosten. Nach dem Seitenwechsel machte Schörgnhofer da weiter wo er vor der Pause aufgehört hatte - nämlich beim Vergeben einer Großchance. Diesmal war jedoch nicht beim Aluminium Endstation, sondern bei Gäste-Keeper Jörg Dippl. Urplötzlich ging Mehring erneut in Führung. Thomas Augustin ging alleine auf Kay-Schlussmann Kraller zu und traf per Lupfer zum 2:1. In Minute 63 vergab Michi Schörgnhofer vom Punkt den Ausgleich und traf nur den Pfosten. Kay drängte auf das 2:2, musste jedoch bis zur Nachspielzeit warten, ehe Pschernig aus 20 Metern den hochverdienten Ausgleichstreffer erzielte. (csl/wem)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare