Vorschau: TuS Prien - SB-DJK Rosenheim II

Schickt Mayer seinen neuen Verein eine Etage tiefer?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schafft Prien endlich den ersehnten Aufstieg?

Prien - Die Vorzeichen vor dem Relegations-Spiel am Donnerstag zwischen Prien und Rosenheim könnte kaum kurioser sein. Denn der Trainer des TuS ist nächste Saison beim Kontrahenten angestellt!

Für die Einen könnte es nach so vielen Jahren endlich eine Etage höher gehen - für die Anderen soll der Abstieg in die Kreisklasse auf jeden Fall verhindert werden. Beim Relegationspiel TuS Prien gegen die zweite Mannschaft des Sportbunds aus Rosenheim steht einiges auf dem Spiel. Durch konstant gute Spiele haben sich die Priener zu Recht in die Relegation geschossen und hoffen nun, auch gegen die Rosenheimer 100 Prozent geben zu können.

Der Sportbund hätte es dagegen am letzten Spieltag schaffen können, mit einem Sieg die Relegationsplätze zu verlassen. Nach einer 2:3 Niederlage gegen Edling muss das Team aber jetzt zittern.

Pikante Situation für TuS-Coach

Doch für einen Akteur in diesem Relegationsspektakel wird es am Donnerstag eine äußerst prekäre Situation sein. Harry Mayer, Trainer bei TuS Prien übernimmt nächste Saison die zweite Mannschaft des Sportbunds. Es kann also passieren, dass er seinen neuen Verein zum Abstieg zwingt.

Service:

° Zur Relegationspartie

° Zu allen Relegationsspielen

Die große Angst, dass der Trainer im Relegationsspiel nicht alles gibt, haben die Priener aber nicht: "Ich bin mir sicher, er wird trotzdem alles dafür tun, um das Spiel zu gewinnen. Der Aufstieg ist das ganz große Ziel", sagte die Schriftführerin des TuS Prien Andrea Fischer im Gespräch mit Beinschuss. Ein Ersatz für den Trainer haben die Priener auch schon gefunden. "Helmut Faber, der aktuell ebenfalls in der Relegation mit dem SV Schloßberg ist, wird den Verein übernehmen!"

Verletzungssorgen

"Wir wollen schon so viele Jahre aufsteigen. Wir sind dieses Mal sehr zuversichtlich, dass es klappt", so die Schriftführerin weiter. Aus den Vollen schöpfen kann Trainer Mayer allerdings nicht. Es fehlen einige wichtige Stammkräfte aus dem Mittelfeld, die sich teilweise schon zu Beginn der Rückrunde schwer verletzt hatten. "Martin Graf, Franz Anzinger und Georg Hartl werden der Mannschaft wohl fehlen. Das ist natürlich eine Schwächung."

Das Relegationsspiel findet am Donnerstag, um 18:30 Uhr in Riedering statt. Der Sieger muss dann zu einem weiteren Spiel gegen den Sieger aus der Partie Oberteisendorf gegen Tüßling antreten.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare