Vorschau: Schloßberg-Stephanskirchen - SG Reichertsheim/Ramsau

Bekommt Reichertsheim noch den Platz an der Sonne?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Stephanskirchen - Das letzte Spiel in der Kreisligaführt führt die Elf der SG Reichertsheim-Ramsau am Samstag um 15:00 Uhr zum SV Schloßberg-Stephanskirchen.

SG RR

Es steckt noch einige Brisanz in der Begegnung, denn beide Mannschaften bräuchten einen Sieg. Die SG RR möchte dreifach punkten, um bei einem Ausrutscher des Tabellenführers SV Ostermünchen doch noch den Platz an der Sonne zu erreichen. Der SV Schloßberg-Stephanskirchen steht auf dem neunten Rang, doch die Abstiegsrelegationsplätze sind nur zwei Zähler entfernt und um sich in der Abschlusstabelle sicher über den Strich einzuordnen, brauchen sie ebenfalls einen Sieg.

Service:

° Zur Tabelle

° Zum Spieltag

Die SG RR hat die vergangenen acht Spiele gewonnen und möchte diese Serie noch weiter ausbauen. Zum einem ist die Michel-Elf nur zwei Punkte hinter Ostermünchen und sollte der SVO sein Heimspiel gegen den SV Grünthal verlieren, könnte man am letzten Spieltag noch an die Tabellenspitze klettern. Zum anderen würde bei einem Sieg mit einem positiven Erlebnis in die Relegationsspiele gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga 2 gehen.

Personell kann Trainer Klaus Michel wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen. Die leicht angeschlagenen Matthias Neumaier und Korbinian Klein kamen bereits letzten Samstag wieder zum Einsatz und für Alex Baumgartner dürfte es gegen Schloßberg wieder so weit sein. Der SV Schloßberg-Stephanskirchen konnte durch zwei Siege gegen den SB DJK Rosenheim II und den SV Amerang die Abstiegsrelegationsplätze verlassen und hat es nun wieder selbst in der Hand den direkten Klassenerhalt zu schaffen.

Um auf der sicheren Seite zu sein braucht die Elf um Trainer Helmut Faber auch einen Sieg und so das Team um ihren Goalgetter Dominique Dötsch (6 Tore) sicher auch offensiv ausgerichtet in die Begegnung gehen.

Pressemeldung: SG RR

Schloßberg-Stephanskirchen

Am letzten Spieltag der Kreisliga 1 treffen am Samstag um 15 Uhr der SV Schloßberg-Stephanskirchen und die SG Reichertsheim-Ramsau aufeinander. Die einen kämpfen gegen den Abstieg in die Kreisklasse, die anderen um den Aufstieg in die Bezirksliga. Spannung ist beim Spiel in Stephanskirchen vorprogrammiert. Zuschauen lohnt sich!

Für die Gäste aus Reichertsheim geht es noch um die Meisterschaft, die den direkten Aufstieg in die Bezirksliga bedeuten würde. Dafür müsste aber der ungeschlagene Tabellenführer aus Ostermünchen sein Heimspiel gegen den FC Grünthal, der bereits im Mittelfeld gesichert ist, verlieren. Bei einem gleichzeitigen Sieg in Schloßberg würden die Reichertsheimer noch auf Platz eins klettern und den Aufstieg endlich schaffen, nachdem sie in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils in der Relegation scheiterten. Ein Unentschieden der Ostermünchner würde nicht reichen, da dann beide Mannschaften punktgleich wären, jedoch der direkte Vergleich (4:4 und 1:1) aufgrund der Auswärtstorregel an Ostermünchen gehen würde. Ein Sieg ist für die Mannen von Coach Klaus Michel somit Pflicht und trotzdem braucht es noch die Unterstützung der Grünthaler, um der erneuten Relegation aus dem Weg zu gehen.

Die junge Mannschaft des SV Schloßberg konnte sich erst durch 7 Punkte aus den vergangenen drei Spielen eine bessere Ausgangssituation im Abstiegskampf erarbeiten und kann deshalb mit viel Selbstvertrauen in das letzte Saisonspiel gehen. Mut machen sollte außerdem der überraschende Sieg aus dem Hinspiel, das man trotz 1:0 Rückstand nach großem Kampf noch 2:1 gewinnen konnte. Auch die Schloßberger müssen das Spiel unbedingt gewinnen, um der Relegation zu entgehen. Denn bei Siegen des SB Rosenheim 2 und des TuS Bad Aibling würde der SVS mit einer Niederlage auf einen Relegationsplatz abrutschen, da außerdem im direkten Duell des SV Amerang beim SV Aschau/Inn zwangsläufig einer punktet und den SVS überholen würde. Es gibt sogar eine Konstellation, bei der der SVS mit einem Unentschieden gegen Reichertsheim in die Relegation müsste, obwohl man sich aktuell auf Platz 9 befindet. Komplizierte, aber auch spannende Angelegenheit also im Abstiegskampf. Viele Liveticker am Samstag wären somit wünschenswert, damit man den Überblick behält.

Es wird am Samstag also sowohl im Abstiegskampf als auch im Rennen um die Meisterschaft nochmal spannend. Mit Reichertsheim trifft die beste Auswärtsmannschaft auf die schwächste Heimmannschaft. Trotzdem wird der SVS mit Selbstvertrauen in das Spiel gehen, da man momentan erfolgreicher spielt als in der bisherigen Saison. Außerdem könnte man mit einem Sieg dem scheidenden Coach Helmut Faber ein würdiges Abschiedsgeschenk bereiten.

Pressemeldung: Schloßberg-Stephanskirchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare