Mama Anni freut´s: Punkteteilung im Bruder-Duell zwischen Ostermünchen und Au

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ganz nach dem Geschmack von Mama Anni Niedermeier verlief die Partie zwischen dem SV Ostermünchen und dem Kreisliga-Spitzenreiter vom ASV Au: Denn ihre beiden Söhne Andi (SVO) und Peter (ASV) trafen beim 2:2-Remis jeweils einmal. Den Anfang machte der große Bruder Peter: Nachdem Thomas Hanslmaier einen Ball im eigenen Strafraum leichtfertig auf der rechten Seite an ASV-Mittelfeldmann Marinus Müllauer verlor, bediente der Niedermeier, der mit einer gekonnten Drehung nur noch zur 1:0-Führung einschießen musste. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff durch den oftmals überfordert wirkenden Schiedsrichter Alexander Schkarlat, dauerte es nur sechs Minuten, ehe die Auer ihre Führung durch Christian "Hitti" Rottmüller ausbauen konnten. Nach einem langen Ball schlief die SVO-Abwehr geschlossen, Keeper Hannes Schenk ging volles Risiko und stürmte aus dem Strafraum, war aber einen Schritt zu langsam und so brachte Rottmüller den Ball im leeren Tor unter.

Aber Ostermünchen bewies Moral und glich in der 55. Minute durch Andreas Niedermeier aus, der nach einem Eckball energisch nachsetzte und den Ball über die Linie stocherte. Das entscheidende Tor zur Punkteteilung erzielte Michael Scherer kurze Zeit später (66.). Erst donnerte er einen Freistoß aus zentraler Position in die Mauer, brachte den Nachschuss aber mit viel Wucht im Auer Gehäuse unter.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare