Reichertsheim dreht das Spiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Reichertsheim hat beim FC Mühldorf einen wichtigen Sieg gelandet und verweilt damit weiter im sicheren Mittelfeld der Kreisliga 1. Die Mühldorfer dagegen haben einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Das Spiel selbst begann äußerst zäh. Beide Mannschaften waren hauptsächlich auf die Defensive bedacht und gingen wenig Risiko. Lediglich Sebastian Greimel sorgte für einen Aufreger, doch sein Schuss landete nur am Pfosten. Die Teams taten sich äußerst schwer mit einem geordneten Spielaufbau, sodass viel über lange Bälle agiert wurde, welche aber kaum für Gefahr sorgen konnten. So ging es torlos in die Pause. Nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff ging Mühldorf dann überraschend in Führung. Einen immer länger werdenden Freistoß köpfte Stefan Perovic, unhaltbar für Matthias Löw, in die Maschen. Nun waren die Gastgeber allerdings wacher und postwendend gelang ihnen der Ausgleichstreffer durch Albert Schaberl, der den Ball aus 16 Metern ins Tor schlenzte. Auch in der Folgephase hatte die SG nun mehr Zug nach vorne. Logische Konsequenz war der Führungstreffer durch Hundschell, der nach Vorarbeit vom starken Schaberl nur noch einschieben musste. Die Gäste konnten nun nicht mehr entscheidend zulegen. Im Gegenteil, Klein konnte für die Reichertsheimer sogar noch erhöhen. So blieb es beim verdienten Sieg der SG Reichertsheim/Ramsau. (bre/sem)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare