Trotz Oberndorfer Führung. Nix zu holen gegen Reichertsheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit 1:4 musste sich der DJK-SV Oberndorf dem Favoriten aus Reichertsheim/Ramsau in der Kreisliga 1 geschlagen geben. Von Beginn an machten die Gäste mächtig Druck und spielten schnell nach Vorne. Albert Schaberl und Klein besaßen gute Möglichkeiten verfehlten aber das Tor jeweils. Den ersten Eckball für Oberndorf setzte Zacherl direkt an den Pfosten.   Beim nächsten Angriff bekam der SVO einen Elfmeter zugesprochen, als Schußmüller gefoult wurde. Simon Heimann verwandelte sicher zur Führung. Jetzt kamen die Gäste noch stärker auf. Die Abwehr stand aber noch sicher. 32 Minuten waren gespielt, als Eisenauer mit einem langen Ball bedient wurde, den er einmal annahm und dann ein Traumtor aus 17 Metern in den Winkel erzielte.   Neutralisation bis zum Seitenwechsel   Bis zum Wechsel neutralisierten sich beide Teams, so dass es mit 1:1 in die Halbzeit ging. Auch nach der Pause war Reichertsheim/Ramsau aktiver. Oberndorf spielte die Konter zu unkonzentriert. In der 60 Minute war es Eisenauer,  der das 1:2 erzielte als er eine Rechtsflanke eindrückte. Bereits 3 Minuten später das 1:3 durch Baumgartner, der einen Foulelfmeter mit etwas Glück verwandelte. Die endgültige Entscheidung  in der 66.Minute durch Haslberger.   So war das Spiel in nur 6 Minuten zu Gunsten der Gäste entschieden. In der Folge Dann noch gute Möglichkeiten durch Eisenauer und auf der anderen Seite durch Achatz, der den Ball freistehend nicht voll traf. Es fielen aber keine weiteren Tore, so dass es beim 1:4 bis zum Ende blieb. (lip)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare