Unentschieden zu wenig für Ostermünchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ostermünchens Ridvan Tuna war in der Luft nur schwer zu bekämpfen

Der TSV Buchbach II stand anfangs sehr tief und hatte Schwierigkeiten mit den langen Bällen der Gäste. Ostermünchen konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Vor der Halbzeit gab es nur eine Großchance. Tobias Unterhaslberger rettete in letzter Sekunde gegen einen SVO-Angreifer und der Pressschlag landete genau in den Armen von TSV-Schlussmann Alexander Wolf. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff wurde es gleich gefährlich. Ein SVO-Stürmer tauchte alleine vor Wolf auf schob aber den Ball neben das Tor. Fast aus dem Nichts die Führung für Buchbach. Nach einer kurz ausgeführte Ecke kam Benedikt Hönninger an den Ball und verwandelte vom 16er Eck zum 1:0 (55.). Ein sehr ansehnlicher Treffer da der Ball von der Unterkante der Latte ins Tor sprang. Ostermünchen war nun etwas von der Rolle. Im Anschluss hatten die Hausherren drei gute Möglichkeiten um das 2:0 zu erzielen. Doch das nötige Glück fehlte. Erst scheiterte Franz Hainer mit einem Schuss aus 18 Metern. Danach hielt SVO Schlussmann Johannes Schenk seine Truppe im Spiel und parierte zwei Alleingänge vom eingewechselten Markus Hanslmaier.

Ostermünchen kam in der 73. Minute durch Johannes Schaal zum Ausgleich. Bernd Schiedermeier legte aus leicht abseitsverdächtiger Position ab auf den Torschützen, der mit Hilfe des Innenpfostens zum 1:1 Endstand traf. Danach hatte wieder Ostermünchen mehr vom Spiel, aber es blieb beim gerechten 1:1 Unentschieden. Für den SV Ostermünchen ist der eine Punkt zu wenig im Kampf um den Aufstieg. (neu/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare