Mayer sorgt für Dreier

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Entscheidung zwischen dem TSV Bad Reichenhall und dem TSV Peterskirchen sollte erst ganz spät fallen. Hatten sich beide Teams fast schon auf die Punkteteilung geeinigt, zerstörte Martin Mayer plötzlich die Reichenhaller Träume vom Punktgewinn und hielt seine Mannschaft damit im Aufstiegsrennen. Die Zuschauer im Nonner Stadion sahen recht unspektakuläre erste zehn Minuten, danach wurde die Partie ein wenig flotter. Das erste Ausrufezeichen setzte Huber, dessen Schuss aber gerade noch zur Ecke geklärt wurde. Nach 21 Minuten gingen die Gäste in Führung, Wessely drosch die Kugel in den Winkel. Die Antwort der Gäste ließ nur etwa sieben Minuten auf sich warten, nach Weidenhofer-Hereingabe verwertete Reichl die Flanke mustergültig. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste wieder in Front gehen. Nach Unstimmigkeiten in der Reichenhaller Hintermannschaft konnte Mayer zum 1:2 einnetzen. Peterskirchen fand im Anschluss immer wieder durch Konter vor das gegnerische Tor, Reichenhall hatte aber in der Schlussviertelstunde das Heft in der Hand. Dann der umjubelte Ausgleich: Eschrich drosch eine abgewehrte Flanke volley ins Tor. Während die Teams wohl von einem Remis ausgingen, leistete sich die Bad Reichenhaller Abwehr erneut einen Bock. Martin Mayer reagierte am schnellsten, umkurvte den Goalie und schob zum 2:3 ein. Ein Sieg in letzter Sekunde. (mbö/sei)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare