Teisendorf siegt ohne Probleme

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stefan Hoiß trifft nach abgesessener Sperre

Die Hausherren zeigten sich von Beginn an Selbstbewusst. Michael Lindner setzte ein erstes Ausrufezeichen in den Anfangsminuten als sein Distanzschuss an das Aluminium klatschte. Die Gäste von der Alz machten nur nach Standards auf sich Aufmerksam. Dominik Seifert legte sich nach einer Viertelstunde den Ball zurecht. Sein Freistoß war aber eine sichere Beute für TSVT-Schlussmann Franz Schwangler. Wenige Minute später die verdiente Führung für die Rothosen. Manfred Reiter setzte Timo Fritzenwenger mustergültig in Szene und der netzte zur 1:0 Pausenführung ein (23.).

Altenmarkt nur vom Elfmeterpunkt erfolgreich

Gleich nach Wiederanpfiff gab es einen Freistoß für die Gastgeber. Raimund Gasser brachte das Leder scharf in die Mitte und landete bei Stefan Hoiß. Sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und war so unhaltbar Altenmarkts Torwart Matthias Grundl – 2:0 (48.). Eine Viertelstunde vor Schluss fiel die Entscheidung. Der agile Michael Lindner steckte den Ball durch auf Markus Aicher, der eiskalt zum 3:0 verwandelte (78.). Nach einem Foul an Martin Volzwinkler zeigte Schiedsrichter Martin Gasteiger folgerichtig auf den ominösen Punkt. Der eingewechselte Nick Heinrich jagte den Ball in die Mitte des Tores und verkürzte so auf 3:1 (88.). Der TSV Teisendorf hatte aber mit Manfred Reiter die passende Antwort parat. Eine Hereingabe nahm er volley und markierte so den Endstand zum 4:1 (89.). (hin/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare