Zweite Heimniederlage für den SV Saaldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vor der Begegnung stellte man sich in beiden Lagern die Frage, welche Mannschaft die Auftaktniederlage in der Vorwoche wohl besser verdaut hatte. Das Team von Gästecoach Mario Reichenberger verlor auf eigenem Platz gegen den TSV Peterkirchen, nicht besser erging es dem SV Saaldorf, der trotz Überlegenheit gegen den TSV Siegsdorf den Kürzeren zog. Bei den Hausherren kehrte nach Verletzung Stefan Pöllner wieder in die Startelf zurück. Er leitete in der 7. Minute die erste Saaldorfer Torchance ein, als er Michael Hauser bedient und der aus 16 Metern abzieht hat Gästekeeper Anton Schreiner Probleme und bereinigt die Situation erst im Nachfassen. Sechs Minuten später steht der Gästetorwart abermals mitten im Geschehen als Simon Zebhauser aus 20 Metern draufhält lenkt er den Schuß mit den Fingerspitzen über den Querbalken. Der FC Töging taucht in der 25. Minute erstmals gefährlich vor dem Saaldorfer Tor auf, Fuchshuber Alexander scheitert aber in aussichtsreicher Position an der Fußabwehr von SVS Keeper Michael Eder. Zwei Minuten später steuert Michael Hauser auf das Töginger Tor zu, seinen Schuß wehrt Keeper Schreiner nur kurz ab, den Abpraller spitzelt Stefan Pöllner aber gegen den Querbalken. Im Gegenzug erhalten die Gäste vom souveränen Schiedsrichter Martin Bruckmayer ( TV Altötting ) einen Freistoß zugesprochen, die SVS Abwehr bringt den Ball nicht aus der Gefahrenzone, über Umwege kommt die Kugel zu Andreas Baumgartner der aus 18 Metern draufhält und zum 0:1 einnetzt. Mit dem Seitenwechsel die große Chance zum Ausgleich, Richard Kunz bringt den Ball scharf vor das Tor, SVS Kapitän Johannes Hafner nimmt den Ball volley setzt ihn aber ganz knapp neben den Pfosten. Obwohl das Team von Mathias Rehrl und Franz – Xaver Butzhammer gegenüber der Vorwoche stark verbessert spielte ging man mit Rückstand in die Pause.

Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel bringt Michael Hauser einen Eckball zur Mitte, Felix Großschädel nimmt das Leder direkt, Zentimeter am Pfosten vorbei. Die Gäste verlegen sich auf Konter und erhalten in der 55.Minute einen Eckball zugesprochen, den Andreas Hager knapp über das Tor köpft. Der SV Saaldorf diktiert weiterhin das Geschehen bleibt aber im Abschluß glücklos. Besser machen es die Gäste, in der 68. Minute flankt Julian Hans zu Alexander Fuchshuber und der markiert aus 10 Metern das 0:2. 76 Minuten sind gespielt als Johannes Hafner einen Freistoß ausführt und Felix Großschädel findet, der verlängert mit dem Kopf zu Richard Kunz, dieser drischt die Kugel ans Außennetz. In der 82. Minute fahren die Gäste einen ihrer gefährlichen Konter und stellen wieder durch Alexander Fuchshuber auf 0:3. Fünf Minuten vor dem Schlußpfiff fasst sich Andreas Schuhegger ein Herz und hält aus 20 Metern drauf, sein Schuß zischt aber knapp am Pfosten vorbei. Es bleibt letztendlich beim Sieg für clever spielende Gäste, die ihre Möglichkeiten eiskalt in Tore ummünzten.

Pressemitteilung SV Saaldorf

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare