Cleveres Holzkirchen siegt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vor dem gegnerischen Tor waren die Mannen von Mike Probst einfach souveräner und effizienter und siegten damit auch verdient beim TSV Eching. Das war aber keinesfalls selbsstverständlich, denn die Hausherren hatten noch vor dem Spiel eine makellose Heimbilanz vorzuweisen, in vier Spielen holten sie mit zwölf Punkten die maximale Ausbeute. In einer flotten Begegnung gingen die Gäste früh in Führung, TuS-Goalgetter Sean Erten war nach neun Minuten bereits erfolgreich. Nach Doppelpass mit Doppler netzte er souverän ein. Die Heimelf war von dem frühen Gegentor aber nicht geschockt, die Hoffmann-Truppe spielte ihr Spiel. In der 14. Minute erarbeitete sich der TSV eine gute Möglichkeit, Julian Allgeier verfehlte das Tor nach einem wunderbaren Konter nur um Zentimeter. Die Partie wurde in der Folge umkämpfter, Eching forderte in der 31. einen Strafstoß. In der zweiten Halbzeit war der TSV wieder sofort wach: Hrogota, der erst zum Seitenwechsel eingewechselte wurde, schaltete vor dem Tor am schnellsten und erzielte den Ausgleich (47.). Holzkirchen wollte sofort antworten, Maric und Erten vergaben gute Gelegenheiten. Dann war Sean Erten aber erneut erfolgreich: Er markierte per Handlefmeter, nach einem Freistoß spielte Ünlü das Leder mit dem Arm, das 1:2 und wurde anschließend ausgewechselt. Maximilian Dengler mit gleich zweimal einen Treffer auf dem Fuß, Marko Maric war vor dem Kasten aber abgezockter und schoss den 1:3-Endstand. Der TuS zeigte eine gute Leistung am neunten Spieltag und setzt sich erstmal in den oberen Rängen der Landesliga Südost fest. (mbö/fis)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare