Erlbach verschenkt den Sieg im Landesliga-Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Spitzenspiel in der Landesliga trennten sich der Gastgeber TSV Waldkirchen und der SV Erlbach Unentschieden 1:1. Die Hausherren untermauerten in diesem Match die Tabellenführung, wobei der Gast aus Erlbach auf den 5. Tabellenplatz abrutschte. Die Partie musste auf dem Kunstrasen ausgetragen werden und somit lebte das Spiel von der Spannung, da auf dem schwierigen Geläuf die technischen Feinheiten etwas zu kurz kamen. Am Ende des Tages blieb Gästetrainer Robert Berg wieder einmal die Kenntnis, dass man nach 90 Minuten wieder einmal das klar bessere Team mit sehr guten Torchancen war, aber den Sack wieder einmal nicht rechtzeitig zuschnüren konnte. Die ersten Spielminuten verliefen abwartend, ehe sich Waldkirchens Fabian Wiesmeier mit einem Weitschuss meldete, der noch die Querlatte streifte (4. Min.). Nach einem schönen Spielzug der Gäste legte Johannes Maier für Christoph Popp auf, dessen Schuss aber für Matthias Lippert eine leichte Beute war (7.). Erneut spielte Erlbach die Abwehr von Waldkirchen aus: Jetzt legte Popp den Ball Mustergültig für Maier zurück, der aus kurzer Distanz an Lippert scheitete, der mit einer Fußabwehr rettete (13.). Nach einem Foul an Sebastian Spinner zirkelte Ronal Schmidt den Ball nur knapp über das Tor (20.). Für die Hausherren, die mit allen Mitteln versuchten den Erlbacher Spielfluss zu stören, war dann an der toll agierenden Abwehr endgültig Endstation. Als Popp wiederum seinen Gegenspieler stehen lies, legte er für Maier auf, der sich mit seinem zwölf Saisontreffer und die längst fällige Führung zum 0:1 bedankte (25.). Bis auf einen Schuss von Alexander Rodler den Keeper Klaus Malec abwehrte (38.) sorgte das Heimteam vor der Pause nicht mehr für viel Gefahr.

Im zweiten Spielabschnitt waren gerade erst vier Minuten gespielt als die Gäste im Mittelfeld nicht konsequent agierten, die Abwehr deshalb nicht richtig geordnet war, somit Benjamin Tolkstorf eingesetzt werden konnte der das Leder aus spitzen Winkel zum Ausgleich in den Winkel versenkte. Dieser Schock wurde sehr gut weggesteckt und nach kurzem durchatmen war Erlbach wider das Team die sich mehrere Torchancen erspielte. Der eingewechselte Bernhard Waldher scheiterte in aussichtsreicher Position (60.). Nur eine Minute später steuerte Waldher alleine auf Tormann Lippert zu, der aber mit großem Einsatz zur Ecke klärte. Nach einem Eckball köpfte Michael Schreiner den Ball aufs Tor, den Waldkirchens Abwehrspieler mit vereinten Kräften für den bereits geschlagenen Tormann von der Torlinie beförderten (80.). Erlbach wollte den Sieg mehr als die Hausherren aber es blieb nach 90 Minuten bei dem 1:1. Nach dem Schlusspfiff war man sich im Erlbacher Lager einig, wenn man so weiter agiert kehrt auch das Glück wieder zurück und man wird nach den drei Unentschieden zum Auftakt in naher Zukunft auch wieder Siege einfahren. (spe)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare