SE Freising - SV Erlbach 1:1

Fischer sorgt für Erlbacher Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit einem 1:1-Unentschieden kommt der SV Erlbach aus der kurzen Sommerpause.

Freising - Es ging also wieder los für den SV Erlbach. Nach dem Relegationsmarathon nun eine Klasse weiter unten. Jetzt heißt es wieder Punkte sammeln in der Landesliga Südost. Zum Ligaeinstand gelang dies - aus Freising wurde von der Eintracht ein Punkt mitgenommen.

Die Mannschaft von Robert Berg musste zum Saisonauftakt der Landesliga Südost gleich zu einem echten Brocken: Die Eintracht aus Freising beendete die vergangene Spielzeit auf dem vierten Rang. Zumindest ein starker Gegner, den man früh abhaken - und immerhin mit einem Punkt nach Hause fahren kann.

Immerhin ein Punkt zum Start in eine schwierige Saison

Mit dem SE Freising und dem SV Erlbach trafen zwei Teams aufeinander die sich in der Vergangenheit schon viele brisante Duelle lieferten. Gegen die defensiv eingestellten Gäste kamen die Freisinger zum Saisonstart nur zu einem 1:1. Ein für sie enttäuschendes Ergebnis, denn es wäre mehr möglich gewesen. Die wacker kämpfenden Erlbacher hatten während des gesamten Spiels nur zwei Chancen - eine davon nutzten sie zum Ausgleich.

Die besten Torszenen in der ersten Halbzeit sahen die 100 Zuschauer gleich in den Anfangsminuten. Als die Gästeabwehr nicht geordnet war kam Freisings Mehmet Cay im Strafraum zum Abschluss, scheiterte aber an SVE-Tormann Klaus Malec (3.). Nur eine Minute später zog auf der Gegenseite Erlbachs Christoph Riedl von der Strafraumgrenze ab - und Malec' Gegenüber Dominik Schlerf ließ den Ball durch die Hände rutschen. Er landete schließlich an der Torlatte!

Service:

Bis zum Halbzeitpfiff war es nun ein respektvolles Abtasten zweier unter dem Strich etwa gleichwertiger Mannschaften ohne viele Höhepunkte. Trotz der Abwesenheit der verletzten Stammspieler Christoph Glas, Mesut Toprak, Michael Schmid und Moritz Sassmann war der SE Freising in der Folge feldüberlegen. Gegen die defensiv dicht gestaffelten Gäste wurde allerdings mit zu wenig Tempo gespielt, die Freisinger agierten zu bedächtig und hatten in der ersten Halbzeit kaum hochkarätige Chancen. Abgesehen vielleicht von der 44. Minute, als Christian Haas einschussbereit im Fünfmeterraum stand, den Ball aber nicht richtig unter Kontrolle bekam.

Tore fallen erst in Halbzeit Zwei

Für den ersten Aufreger nach Wiederanpfiff sorgte wieder Cay als er alleine vor dem Gästetor den Ball über die Torlatte zirkelte (62.). Kurze Zeit später konnte Malec einen Scharfschuss von Ilker Yildiz noch mit einer Glanztat abwehren - doch beim zweiten Versuch von Andreas Hohlenburger war er chancenlos. Der Freisinger jagte den Ball zum 1:0 ins Netz (70.)!

Die Gäste zeigten sich aber nicht groß geschockt und wollten den Ausgleichstreffer: Als Franz Holzner einen Freistoß in den Strafraum der Hausherren zirkelte war Alexander Fischer zur Stelle und köpfte den Ball zum umgehenden 1:1 Ausgleich ins Tor (72.).

Die Hausherren versuchten ab jetzt immer mehr um das Spiel für sich zu entscheiden. Als die Abwehr des SV Erlbach nicht gut aussah, setzte Freisings Sebastian Mihajlovic den Ball aus spitzem Winkel an den Innenpfosten (76.). Die letzte Chance vereitelte Malec bei einem Schuss des eingewechselten Thomas Auerweck (87.).

Freisings Trainer hadert etwas - Berg ist zufrieden

„Wir haben nicht schlecht gespielt, aber wir haben heute einfach auch Pech gehabt.“, sagte SEF-Coach Schütz nach dem Spiel. Der Gegner sei „massivst“ hinten drin gestanden, das sei es eben schwer durchzukommen. So eine Führung klagte er, müsse man einfach über die Zeit bringen und „einen dreckigen Sieg“ einfahren. Trotzdem sah er Verbesserungen im Spielaufbau gegenüber dem vergangenen Jahr und tröstete sich und seine Mannen: „Die Saison ist noch lang!“.

Erlbach startet also mit einem Punkt in die Landesliga - es hätte schlimmer kommen können für die Berg-Elf. Der SVE-Trainer war am Ende mit dem Punktgewinn zufrieden, denn die Mannschaft hatte gegenüber der Vorsaison ein völlig anderes Gesicht. Und er muss weiterhin auf die verletzten Johannes Maier, Leon Schwarzmeier und Philipp Karpfhammer verzichten.

Nächste Woche DERBY Erlbach - Töging!

Nächste Woche steht dann ein Derby voller Brisanz an: Am Freitagabend empfängt Erlbach den FC Töging um 19:00 Uhr. Beide Teams holten zum Auftakt ein Remis. Beinschuss wird vor Ort für Euch berichten!

_

Pressemitteilungen SV Erlbach & SE Freising

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare