Bitter! Wacker gibt 2:0 aus der Hand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Christoph Burkhard brachte Wacker in Front

Remis in Aschaffenburg

Der SV Viktoria Aschaffenburg und der SV Wacker Burghausen haben sich zum Auftakt des 10. Spieltags der Regionalliga Bayern mit einem 2:2 (0:2)-Unentschieden getrennt. Die Viktoria wahrte ihren Heimnimbus und bleibt zuhause ungeschlagen. Wacker sprang zumindest vorübergehend auf den zweiten Platz.

SV Viktoria Aschaffenburg - SV Wacker Burghausen 2:2 (0:2)

Die Gäste hatten von Beginn an mehr Spielanteile zu verzeichnen, während die Viktoria auf Konter setzte, sich dabei aber meist in der Burghausener Abseitsfalle verfing. Für die verdiente Wacker-Führung sorgte in der 25. Minute Christoph Burkhard, der einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen schlenzte. Der SVW hielt das Heft weiter in der Hand und konnte den Vorsprung in der 39. Minute ausbauen, als Marius Duhnke nach einem Angriff über die rechte Seite aus fünf Metern sicher vollstreckte. Nachdem Björn Schnitzer in der zweiten Halbzeit per Freistoß zum Anschluss getroffen hatte, schöpfte Aschaffenburg wieder Hoffnung (59.). Sascha Wolfert sicherte dem SVA schließlich noch einen Zähler und traf in der Schlussphase zum Ausgleich (88.).

Aschaffenburg: Steigerwald - Löhr (46. Bari), Daudi, Sejdovic (70. Biggel), Lekaj, Schnitzer, Cheron, Alikhil, C. Schmidt, Wittke, Toch (46. Wolfert)

Burghausen: Eiban - Weiß, Hofstetter, Rech, Moser, Burkhard (72. Knochner), Hingerl (80. Schwarz), Tsoumou (67. Kadrijai), Kindsvater, Kauffmann, Duhnke

Tore: 0:1 Burkhard (25.), 0:2 Duhnke (39.), 1:2 Schnitzer (59.), 2:2 Wolfert (88.) - Schiedsrichter: Kreye (Warmensteinach) - Zuschauer: 946

Quelle: bfv.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare