Charaktertest bestanden! SBR-U19 gewinnt Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Charaktertes bestanden! Die U19 des SBR

Um den nächsten Heimsieg im Josef-März-Stadion feiern zu können, musste der Tabellenführer aus Rosenheim einen wahren Charaktertest bestehen Dabei waren Geduld, Fitness, Moral, Wille und Leidenschaft der Schlüssel zum späten aber verdienten Sieg.

SB DJK Rosenheim U19 – SV Waldeck Obermenzing 3-1 (1-1)   Um den nächsten Heimsieg in der Josef März Arena feiern zu können, musste  der Tabellenführer aus Rosenheim am Samstagnachmittag einen wahren Charaktertest bestehen  Dabei waren ihre Geduld, Fitness, Moral, Wille und Leidenschaft der Schlüssel zum späten aber verdienten 3-1 Sieg.   Die Partei war noch keine 20 Minuten alt, als die Heimmannschaft den ersten Tiefschlag hinnehmen musste. Ein Fehler im Spielaufbau am eigenen Strafraum endete damit, dass die Gäste Rosenheims Torhüter Janschek überlupften, und der Heber laut Assistent hinter der Linie war, so dass die Gäste plötzlich 0-1 in Führung gingen.   Referee gesteht Fehler ein   Leider war der Linienrichter mit dieser Entscheidung der einzigste im Stadion, der den Ball hinter der Torlinie sah, unglücklicherweise gab SR Harraßer erst nach Abpfiff zu, dass er seinen Kollegen hätte überstimmen können / müssen, da auch er der Meinung war, dass der Ball vermutlich nicht hinter der Torlinier war.   Als Janschek wenig später eine Ecke der Waldecker sicher herunterfischte, und das Spiel mit einem weiten Abwurf auf den rechts davon eilenden Biegel beschleunigte, wurde der Ausgleich in der 30. Minute eingeleitet. Maxi Biegel schickte Alex Lallinger direkt am rechten Flügel auf die Reise, dieser legte direkt den Ball in die Strafraummitte, wo Maxi Kern eiskalt zum Ausgleich traf.   Es geht rüde zur Sache   Bis zum Pausenpfiff hatte Alex Lallinger zweimal Pech beim Torabschluss, aber auch die Waldecker konterten gefährlich in der 37. Minute. Dass allerdings vom Toptorjäger der Liga Hüseyin Ceker auf Gästeseite nichts zu sehen war, lag am Verdienst des bärenstarken Thomas Ofenmacher, der Ceker zum Statisten degradierte.   Hervorzuheben ist noch die Situation in Minute 38., als Michael Gruber mit einem Kopfball aus 7m zentraler Position nach Schwartz Ecke am sensationell reagierenden Gästetorwart Arne Brauer scheiterte.   Spielte der Tabellendritte aus München in der ersten Halbzeit noch ansehnlich mit, so wurde sofort nach Wiederanpfiff klar, was die Gäste vorhaben. Sie igelten sich hinten ein, und zerstörten das Spiel durch taktische Fouls, undiszipliniertes Verhalten, sowie äußerst rüden Attacken, welche mit den Verletzungen von Lallinger in der 67. und Karavil in der 83. Minute leider belegt wurden. 7 gelbe Karten und eine 5 minütige Zeitstrafe musste SR Harraßer an die Gäste verteilen, die damit allerdings noch gut bedient waren.   Die nächsten schweren Aufgaben warten schon   Wie die Marlog Schützlinge darauf antworteten, beeindruckte nicht nur die Trainer, auch die heimischen Fans zeigten sich von dem Zusammenhalt im Team begeistert. So war es Nesib Puskar, der nach seiner Einwechslung in der 60. Minute zum Mann des Tages wurde. Seine Ecke von der linken Seite in der 79. Minute köpfte Kapitän Michael Gruber aus ca. 11 m unhaltbar ins linke obere Tordreieck zum 2-1.   Als der ebenfalls eingewechselte Simon Kapsner in der 87. Minute mit einem herrlich öffnenden Pass auf die linke Seite Puskar fand, stürmte dieser allein auf das Gästegehäuse zu, scheiterte zunächst am erneut starken Waldecker Keeper, beförderte aber dann den Nachschuss zum vielumjubelten 3-1 in die Maschen.   Nie in Hektik verfallend, mit unglaublicher Disziplin, einer enormen Willenskraft, läuferischer Stärke und zur spielerischen Stärke zurückfindend, war es am Ende ein harter aber verdienter Heimerfolg, mit dem die SBR U 19 nun die beiden schweren Auswärtsaufgaben in München-Milbertshofen und Traunstein antreten muss.   SB DJK Rosenheim: Janschek Christian,  Biegel Maximilian, Eder Peter , Ofenmacher Thomas, Baumgartner Simon, Gruber Michael, Niedermaier Josef (ab 52. Togola Sundiata), Karavil Ender (ab 83. Kern Maxi), Lallinger Alexander (ab 67. Kapsner Simon), Schwartz Markus (ab 60. Puskar Nesib), Kern Maximilian (ab 80. Schwartz Markus)   Schiedsrichter: Tobias Harraßer   Pressemitteilung SB-DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare