Erlbach: Ein Punkt für die Moral

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wolfgang Hahn und sein Team holten einen Zähler in Bogen

Auswärtsfahrt nach Bogen wird belohnt

Es war für den SV Erlbach vor allem aus moralischen Gesichtspunkten ein emminent wichtiges Spiel. Nach den Rückschlägen gegen Schwabmünchen und Wolfratshausen brauchte die Elf von Robert Berg dringend etwas fürs Selbstvertrauen.

Das gelang und zudem gab es auch noch was fürs Punktekonto. Die Holzland-Kicker trennten sich vom TSV Bogen mit 0:0 und haben damit den ersten Punkt im Kalenderjahr 2016 eingefahren.

Aus dem ersehnten Sieg wurde zwar nichts. Doch im Gegensatz zu den Vorwochen blieb Erlbach cool und brachte zumindest einen Zähler mit nach Hause.

Gegen Pipinsried nachlegen

So hatte es Trainer Berg vor dem Spiel gefordert, so setzten es seine Mannen in die Tat um. Zwar kann sich Erlbach damit nicht vom vorletzten Tabellenplatz befreien, für die Moral ist dieser Zähler dennoch viel Wert.

Am kommenden Spieltag heißt es gegen Pipinsried nachlegen. Dann am besten mit drei Punkten. Denn die braucht Erlbach bei fünf Punkten Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz mehr denn je. Moral hin oder her.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare