Freilassing dreht das Spiel, Kolbermoor mit nächster Pleite

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der ESV Freilassing bleibt weiter an der Spitze

Waging gelingt Befreiungsschlag, Kastl vergibt Führung

Das war eine echte Energieleistung vom Tabellenführer ESV Freilassing. Die Mannschaft von Helmut Fraisl hat gegen den TSV Ebersberg trotz eines 0:1-Rückstandes mit 3:1 gewonnen und damit die Spitzenposition in der Bezirksliga Ost verteidigt.

Die Gäste gingen durch Michael Barthuber nach 19 Minuten in Führung, schwächten sich aber in der 57. Minute selbst. Christopher Lechner flog mit einer Roten Karte vom Feld, das Spiel nahm eine komplette Wende.

Denn nur drei Minuten später glich Torjäger Albert Deiter aus, Tony Schneider erzielte in der 69. Minute das 2:1. Deiter hatte mit einem Schuss aus 25 Metern in den Winkel das letzte Wort in der 89. Minute.

Waldkraiburg haut Kolbermoor weg

Die zweite hohe Niederlage in Serie hat unterdessen der SV-DJK Kolbermoor kassiert. Die Mannschaft von Jochen Reil unterlag am Samstag dem VfL Waldkraiburg mit 0:3 (0:1) und fällt in der Tabelle auf den dritten Platz zurück.

Benjamin Hadzic brachte Waldkraiburg nach 16 Minuten in Front, Razvan Rivis (54.) und Thomas Haindl (90.) machten für den VfL alles klar. Da konnte auch die Gelb-Rote-Karte für Franz Kamhuber in der Nachspielzeit die Freude nicht trüben.

Kastl nutzt die Chance nicht

Mit einem Sieg über das Kellerkind vom SC Baldham-Vaterstetten hätte der TSV Kastl auf den zweiten Platz springen können, die Vetter-Elf kam vor heimischem Publikum aber nicht über ein 1:1 hinaus.

Philipp Grothe (27.) brachte die Hausherren eigentlich auf die Siegerstraße, doch Sebastian Kneißl glich in der 73. aus. Kneißl wurde zudem kurz vor dem Ende mit einer Ampelkarte des Feldes verwiesen.

Waging ist erleichtert

Dem TSV Waging am See ist ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf gelungen. Gegen das Schlusslicht aus Heimstetten siegte die Tschoner-Elf mit 4:0.

Florian Görgmeier (8.), Bernhard Muehlbacher (36.), Hans Huber (50.) und Dennis Baumgartner 888.) trafen für die erleichterten Seerosen.

Raubling mit nächster Niederlage

Der TuS Raubling kommt einfach nicht aus der Krise und holte auch beim TSV Dorfen keine Punkte. Die gastgebende Mannschaft von Michael Kostner siegte mit 2:1 und befindet sich weiter im Aufwind.

Raubling war nach zwei Minuten durch Lukas Schöffel in Führung gegangen, doch Özgür Kart (51.) und Michael Cossu (69.) drehten die Partie.

Traunreut verliert, Ampfing gewinnt

Einen entsprechenden Befreiungsschlag verpasste der TuS Traunreut. Am Samstagnachmittag siegte der TSV Ottobrunn mit 1:0 in Traunreut.

Bereits am Freitag schob sich der TSV Ampfing mit einem 3:0 über den Aufsteiger aus Au auf den dritten Tabellenplatz vor und mischt im Kampf um den Aufsteig so richtig mit.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare