SB DJK Rosenheim U19 - SC Unterpfaffenhofen 10:1

SBR U19 mit Torflut weiter an Tabellenspitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jubelnde Rosenheimer A-Junioren.

Rosenheim - Ein regelrechtes Schützenfest feierten die A-Junioren des SB Rosenheim am Freitagabend gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus dem Münchener Westen.

Dabei gehörte die Anfangsviertelstunde dem Gast, der couragiert auftrat und sein Heil in der Offensive suchte. Mit dem ersten vernünftigen Angriff in der sechzehnten Minute erzielte Togola dann aber die 1:0 Führung der Gastgeber, als er nach einer Puskar Ecke den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie stocherte.

Anschließend scheiterte Kern bei zwei Alleingängen am stark reagierenden Gästetorwart Mert Cabbar, ehe Gruber bei seinem Alleingang nach Puskars Pass den Torhüter umkurvte und das 2:0 in der zwanzigsten Minute markierte.

Nur zwei Minuten später fand Ofenmachers Volleyschuss aus zehn Metern in Keeper Cabbar erneut seinen Meister. Als Puskar bei seinem Alleingang in der 27. Minute ebenfalls zunächst am Gästekeeper scheiterte, bugsierte er den Nachschuss zum 3:0 in die Maschen.

Service:

Die nie aufsteckenden Gäste kamen im direkten Gegenzug zum 3:1 durch Florian Schmid. Eine weiter Puskar Ecke sowie eine Kopfballverlängerung von Gruber waren verantwortlich für das 4:1 in der 34. Minute, als Kapitän Kapsner aus sechs Metern ungehindert einköpfte. In den nächsten beiden Minuten scheiterten Kern und Lallinger erneut an Torwart Cabbar, der mit Glanzparaden ein mögliches zweistelliges Ergebnis zur Pause verhinderte.

Allerdings war auch er in der 39. Minute erneut geschlagen, als Lallinger sein 50 Meter Solo mit dem 5:1 krönte. Kern war es vorbehalten, in der 42. Minute den Treffer zum 6:1 Pausenstand zu erzielen.

Auch im zweiten Durchgang spielten die Gäste weiter offensiv mit, und versuchten jederzeit einen weiteren Treffer zu erzielen. Die dadurch sehr hochstehende Gästeabwehr war allerdings pausenlos bei den Angriffen des Spitzenreiters überfordert, und nahm in der 59. Minute den siebten Treffer hin. Nach Doppelpass mit Schwartz war es erneut Lallinger der einnetzte.

Ein leicht abgefälschter Schuss aus sechzehn Metern von Schwartz nach Kern Zuspiel schlug unhaltbar in der 62. Minute zum 8:1 ein. Als Baumgartner einen Freistoss in der 69. Minute aus fast 40 Metern halblinks Richtung Tor beförderte, flog der Ball an Freund und Feind vorbei zum 9:1.

Das Sturmduo Lallinger und Kern schraubte dann das Ergebnis in der 82. Minute in den zweistelligen Bereich, wobei Letzterer nach feinem Zusammenspiel zwischen den beiden traf.

Aufstellung SB DJK Rosenheim: Christian Janscheck, Maximilian Biegel, Peter Eder (ab 20. Josef Niedermaier), Thomas Ofenmacher, Simon Baumgartner, Michael Gruber, Max Kern (ab 83. Nesib Puskar) , Alexander Lallinger, Nesib Puskar (ab 68. Candogan Aksel), Sundiata Togola (ab 53. Markus Schwartz), Simon Kapsner (ab 62. Frederik Petzold),

Tore :

1:0 (16.) Sundiata Togola

2:0 (20.) Michael Gruber

3:0 (27.) Nesib Puskar

3:1 (28.) Florian Schmid (Unterpfaffenhofen)

4:1 (34.) Simon Kapsner

5:1 (39.) Alexander Lallinger

6:1 (42.) Maxi Kern

7:1 (59.) Alexander Lallinger

8:1 (62.) Markus Schwartz

9:1 (69.) Simon Baumgartner

10:1 (82.) Maxi Kern

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare