Hammer-Transfers für Au: Pelz und Niedermeier kommen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wechsel von Ostermünchen nach Au: Peter Niedermeier

Der ASV Au nimmt den Bezirksliga-Aufstieg für diese Saison fest ins Visier. Namhafte Neuzugänge sollen dabei helfen.

Offensiv-Power für den ASV Au! Im Beinschuss-Forum wurde schon lange draüber spekuliert, jetzt ist es offiziell: Mit Peter Niedermeier vom Kreisliga-Konkurrenten aus Ostermünchen und Franz-Xaver Pelz vom Bezirksligisten SV DJK Kolbermoor wechseln gleich zwei spielstarke Angreifer nach Au.

Besonders überraschend kam wohl die Verpflichtung von Pelz, der in Kolbermoor seit Jahren einer der Leistungsträger schlechthin ist und seinen Stammplatz in der Elf von Jochen Reil immer sicher hatte. In der Winterpause fand schon Manuel Pavlovic den Weg von Kolbermoor nach Au – welche Rolle er wohl bei diesem Wechsel spielte?

Mindestens genau so unerwartet ist Niedermeier-Transfer. Der 25-jährige Offensiv-Spieler schnürt nämlich seit der F-Jugend seine Fußballschuhe für den SVO. Das ist vermutlich auch ein Grund, warum er sich für einen Wechsel entschieden hat. „Ich möchte auch mal etwas anderes als Ostermünchen sehen. Zu den Auer Spielern habe ich schon immer ein gutes Verhältnis gehabt und freue mich auf diese geile Truppe. Ostermünchen wird aber immer mein Herzens-Verein bleiben, weil ich dort ja schon seit ich denken kann gespielt habe. Ich wünsche den Jungs alles Gute für die kommende Saison“, begründet Niedermeier seinen Wechsel gegenüber beinschuss.de.

Es sieht ganz danach aus, als ob der ASV in der kommenden Saison in Sachen Aufstieg ernst machen möchte und nun auch durch auswärtige Spieler versucht, in die Bezirksliga zu gelangen. In den letzten beiden Spielzeiten scheiterten die Auer erst in der Saison-Endphase am Aufstieg. Dieses Jahr soll das nicht passieren und dafür soll die neu verpflichtete Offensiv-Power sorgen. Neben den beiden erwähnten Neuzugängen finden auch Jan Marczinek (Kolbermoor II) und Emre Öztürk (Türkspor Rosenheim) den Weg nach Au. Allerdings kann der ASV nicht nur Zugänge präsentieren, sondern muss auch zwei schmerzhafte Abgänge verkraften. Defensiv-Abräumer Christoph Martin und Mittelfeld-Motor Stefan Kurz wechseln zum Bezirksligisten TuS Raubling.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare