KK II: Heißer Aufstiegskampf, Spannung im Keller und eine Bombe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Beinschuss.de blickt heute auf die Hinrunde in der Kreisklasse II zurück. Vier Teams kämpfen noch um die Meisterschaft, im Tabellenkeller ist die Spannung groß und das außersportliche Highlight wurde in Emmering gesetzt.

In einer erneut spannenden Hinrunde in der Kreisklasse II ist noch nichts entschieden, weder im Aufstiegsrennen noch im Abstiegskampf. Der “Beinschuss“ zieht ein erstes Fazit.

Der Herbstmeister

Nach einem schwachen Start mit drei Punkten aus fünf Spielen, schien es so als habe der SV Bruckmühl nichts mit den vorderen Tabellenplätzen zu tun. Doch durch eine unwiderstehliche Siegesserie von acht Spielen ist man verdientermaßen der Spitzenreiter der Liga.

Die weiteren Aufstiegsaspiranten

Gefolgt wird der SV  Bruckmühl vom TSV Babensham, auch die Babenshamer erwischten einen mittelmäßigen Saisonauftakt mit fünf Punkten aus fünf Spielen. Jedoch etablierten sie sich und verloren keines der letzten acht Spiele. Dritter ist der SV Vogtareuth, den langwierigen  Tabellenführer trennen nur zwei Punkte zum SV Bruckmühl. Vierter ist der TSV Emmering. Nach einer schwierigen letzten Saison, in der man um den Abstieg spielte, zeigten die Mannen um Coach Ernst Hablowetz einen kombinationsreichen und guten Fußball.

Das sichere Mittelfeld

Der TSV Eiselfing und der SV Waldhausen bilden mit jeweils 20 Punkten das gesicherte Mittelfeld. Beide Teams haben auf die Relegation zum Aufstieg sowie zur Relegation zum Abstieg einen sechs Punkte Abstand.

Das hintere Mittelfeld

Drei Mannschaften haben in der Kreisklasse II 16 Punkte. Der SV Linde Tacherting, der SV Ramerberg und der SV Forsting-Pfaffing. Das Trio hat nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Auf Platz zehn und elf folgen der ASV Rott und der TV Feldkirchen. Die Feldkirchner schafften es sich durch drei Siege in Serie am SV-DJK Kolbermoor II vorbeizuschieben.

Der Relegationsplatz

Die Reserve des SV DJK Kolbermoor hat diese Position inne. Anders wie bei der ersten Garde geht es bei der Reserve nur darum die Liga zu halten. Auf Platz 13 ist der TSV Haag. Nach der tollen Verstärkung von Bekim Shabani wurde der Aufsteiger etwas höher gehandelt, mit nur zehn Punkten steht man auf dem vorletzten Platz.

Das Schlusslicht

TuS Großkarolinenfeld heißt der Tabellenletzte. Seit dem dritten Spieltag ist man nie über den Relegationsplatz hinausgekommen. Nur sechs Punkte hat das Schlusslicht auf dem Konto. Jedoch ist die Messe noch nicht gelesen und noch alles möglich.

Die Bombe

Zu einem echten Eklat kam es am letzten Spieltag vor der Winterpause, als Fans des SV Forsting-Pfaffing in Emmering eine Rauchbombe zündeten und damit für Aufruhr sorgten. Diese Aktion war grenzwertig und zweifelsohne das Highlight abseits des grünen Rasens (alle Infos zur Bombe gibt es hier)

(mar) --> Tabelle und Spielplan: hier gehts zur Kreisklasse II

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare