Später Sieg für Westerndorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dank zweier später Tore bleibt der SV Westerndorf auf Tuchfühlung zur Spitze der Kreisliga 1. Dabei begann das Spiel äußerst unspektakulär, da beide Mannschaften eher darauf bedacht waren Fehler zu vermeiden. So konnte sich keines der beiden Teams eine wirkliche Feldüberlegenheit erspielen. Ohne echte Torchance ging es deshalb leistungsgerecht, mit einem torlosen Remis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie zusehends an Fahrt auf. Vor allem die Hausherren legten dabei einen Zahn zu und erspielten sich einige gute Torgelegenheiten. Allmählich wachten auch die Gäste auf, doch sowohl der starke Torben Gartzen, als auch Tobias Ganslmaier schafften es nicht den Ball im Tor von Alexander Wolf unterzubringen. In den letzten zehn Minuten des Spiels drückte Buchbach noch einmal auf die Tube, schaffte es aber trotz erstklassiger Gelegenheiten von Scheiba, Myrth und Brandwirth nicht einen Treffer zu erzielen. Nachdem sich schon alle mit einem Unentschieden abgefunden hatten, gelang den Westerndorfern durch Torben Gartzen doch noch der späte Führungstreffer. In der Nachspielzeit besiegelte Sebastian Reisert dann, mit dem zweiten Treffer, endgültig die Buchbacher Niederlage. (bre/anc)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare