Miesbach stürmt an die Tabellenspitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Auch Kolbermoor siegt und zieht an Traunstein vorbei

Der erwartete Machtwechsel in der Bezirkliga Ost ist vollzogen. Der 1.FC Miesbach hat den bisherigen Primus aus Traunstein, der gestern nur 1:1 gegen den TSV Ampfing gespielt hatte, überholt und sich mit einem 1:0 (1:0) über den TSV Ottobrunn an die Tabellenspitze gesetzt.

Dabei mussten die Gastgeber ihr Tor nicht einmal selbst erzielen. Der Ottobrunner Falk Schubert erledigte das eine Minute vor der Pause unfreiwillig mit einem Eigentor. Schubert war es auch, der drei Minuten vor Spielende mit einer Gelb-Roten-Karte des Feldes verwiesen wurde. Sein Teamkollege Tim Müllmeier folgte ihm nur zwei Minuten später mit einem direkten Platzverweis.

Kolbermoor hat sich gut erholt

Dicht auf den Miesbacher Fersen bleibt der SV-DJK Kolbermoor, der sich von der Niederlage am Dienstag in Waldkraiburg offenbar gut erholt hat. Die Mannschaft von Jochen Reil siegte mit 3:0 über den TSV Waging /See, zieht damit an Traunstein vorbei und ist Tabellenzweiter.

Cesare Ratti (9.) legte schon früh den Grundstein für die Hausherren, ein Eigentor von Patrick Eder (33.) nahm den Gästen den Wind aus den Segeln. Goalgetter Patrick Eder machte in der 72. Minute alles klar und hinterlässt damit jubelnde Kolbermoorer.

Freilassing siegt in Amerang

Einen gebrauchten Samstag hat der SV Amerang im Heimspiel gegen den ESV Freilassing erlebt. Ausgerechnet Kapitän Christian Voit (10.) brachte die Gäste mit einem Eigentor nach wenigen Minuten auf die Siegerstraße, Maximilian Öggl legte nur knapp zehn Minuten später nach.

Mit dem 3:0 durch Albert Deiter war die Partie bereits nach 35 Minuten entschieden. Freilassing hält damit Kontakt zur Spitzengruppe, Amerang rutscht in der Tabelle weiter ab.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare