Relegation - Hammerau triumphiert in Ramsau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Korbinian Klein (r.) und seine Reichertsheimer bissen sich am FC Hammerau die Zähne aus.

Der SV Reichertsheim steht nach einer 0:2 Heimniederlage vor dem Rückspiel in Hammerau mit dem Rücken zur Wand

Aus Ramsau berichtet Christian Breu

Eigentlich war für den SV Reichertsheim alles angerichtet. Satte 732 Zuschauer strömten nach Ramsau, um das Relegationshinspiel der Heimmannschaft gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga 2, den FC Hammerau, zu bestaunen. Am Ende hieß es aber 2:0 für die Gäste, die damit kurz vor der Bezirksliga stehen. . .

Die gastgebende Mannschaft von Leonhard Wagenspöck begann auch dementsprechend engagiert. Nur wenige Minuten waren gespielt, als Markus Eisenauer zu einer ersten Chance kam. Er brauchte allerdings etwas zu lange für den Abschluss und konnte von einem Hammerauer Abwehrspieler noch gestört werden. In der fünften Spielminute folgte dann bereits die nächste vielversprechende Offensivaktion der Hausherren, als Albert Schaberl im Sechzehner fiel. Der souveräne Schiedsrichter Michael Bacher entschied jedoch auf Schwalbe.

Hammerau stellte sich mit zunehmender Spieldauer aber besser auf die Reichertsheimer Offensive ein. Die Folge war ein chancenarmes Spiel, bei dem die Gäste weitestgehend auf lange Bälle setzten, während dem SVR trotz Feldüberlegenheit seinerseits nur wenig einfiel. 

Was ein Tor. . .

Völlig aus dem Nichts fiel dann die kuriose Führung für den FC. Alex Baumgartner spielte in der 42. Minute einen etwas zu kurzen Rückpass zu seinem Torwart Matthias Löw. Dieser kam zwar noch an den Ball ran, schoss allerdings den heranstürmenden Florian Schwaiger an, sodass der Ball ins Tor trudelte. 

Die zweite Hälfte war dann ein Spiegelbild der Ersten. Hammerau verteidigte geschickt und ließ kaum etwas anbrennen. Und wieder war es die Mannschaft von Branislav Aleksic, die aus dem Nichts einen Treffer erzielte. Der starke Manuel Weiß nutzte einen Stellungsfehler, des an diesem Tag unglücklich agierendem Löw aus und schlenzte einen Freistoß um die Mauer herum ins kurze Eck. 

Auch in der Folgephase fiel Reichertsheim wenig ein. Lediglich ein Kopfball von Korbinian Klein, der ganz knapp am Pfosten vorbeistrich sorgte für Gefahr. So blieb es am Ende beim 2:0 Sieg der Hammerauer. Der SV Reichertsheim hat nun im Rückspiel eine echte Mammutaufgabe vor sich, wenn der Aufstieg in die Bezirksliga doch noch gelingen soll. Das Spiel findet am Samstag um 16 Uhr auf der Sportanlage in Hammerau statt. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare