Remis gegen Schlusslicht - Erlbach verpasst Big-Point

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kapitän Christoph Jäger und seine Mannschaftkameraden kamen nicht über ein Remis gegen ergolding hinaus

Der SV Erlbach ist im Spiel gegen den Tabellenletzten vom FC Ergolding nicht über ein Unentschieden hinausgekommen und hat damit die Chance verpasst, bis auf drei Punkte an den Relegationsplatz heranzurücken.

Der SV Erlbach ist im Spiel gegen den Tabellenletzten vom FC Ergolding nicht über ein 1:1 (1:0)- Unentschieden hinausgekommen und hat damit die Chance verpasst, bis auf drei Punkte an den Relegationsplatz heranzurücken.

Dieser wird weiter vom VfB Hallbergmoos eingenommen, der am Freitag überraschend gegen Holzkirchen unterlag und zudem noch ein Spiel mehr absolviert hat als der SVE.

Maier ebnet den Weg, Konietzny schlägt zurück

Torjäger Johannes Maier brachte das Team von Robert Berg eigentlich auf den richtigen Weg. Nach einem Freistoß von Roland Schmitt köpfte Maier fünf Minuten vor der Pause zum 1:0 für die Hausherren ins Ergoldinger Tor, der Favorit schien die Weichen gestellt zu haben.

Doch das Schlusslicht gab sich nicht geschlagen und schlug in der zweiten Halbzeit eiskalt zurück. Christoph Konietzny knallte vier Minuten nach Wiederbeginn einen Distanzschuss aus 30 Metern in den Erlbacher Winkel und brachte sein Team damit zurück ins Spiel.

Ergolding verschießt Elfmeter

Erlbach dominierte die Partie fortan, erspielte sich Standardsituation um Standardsituation, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. In den letzten Minuten kam auch Ergolding gefährlich vor das Tor von Klaus Malec, in der 91. Minute lief die Berg-Elf gar Gefahr, das Spiel komplett aus der Hand zu geben.

Die Gäste bekamen in der 91. Minute einen Elfmeter zugesprochen, scheiterten aber vom Punkt. Letztlich blieb es bei der aus Erlbacher Sicht enttäuschenden Punkteteilung.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare