Surberg überrollt Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Surberg untermauerte mit einem 7:1 Auswärtssieg beim bereits abgestiegenen FC Traunreut seine Ansprüche auf den zweiten Tabellenplatz. Die Gäste begannen hochkonzentriert und nach fünf Minuten war die Sache praktisch entschieden.

Tom Michl (1.) und Andi Schwenk (3.) schossen eine frühe 2:0 Führung heraus. Es rollte ein Angriff nach den anderen auf das Tor des FC. Nachdem Schwenk und Michl mit Ihren jeweils zweiten Treffern den Pausenstand herstellten, wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause das selbe Bild, Einbahnstraßen-Fussball in Richtung Gehäuse des FC Traunreut. Die Gastgeber hatten Glück dass die Gäste Ihre Angriffe zum Teil nicht sauber zu Ende spielten, ansonsten hätte das ganze in einem Desaster geendet. Christoph Bothe machte in der 59. Minute das 5:0.

Der umsichtig leitende Schiedsrichter Hundseder schickte in der 69. Minute FC-Akteur Hannes Sieber vorzeitig zum Duschen. Mit gelb-rot war Sieber in dieser Situation gut bedient. In der 74. Minute dann der Ehrentreffer für Traunreut. Ein abgerutschter Schuss wurde länger und länger, klatschte an die Latte und FC-Kapitän Gerdau schoss den Abpraller ein.

SVS-Kapitän Schwenk mit seinem dritten Treffer an diesem Nachmittag sowie Simon Steinmaßl stellten den 1:7 Endstand her. Die Pflichtaufgabe hat der Rang zweite aus Surberg erledigt. Nächsten Sonntag kommt es auf heimischer Anlage zum Kracher gegen die DJK Traunstein.

Pressemitteilung SV Surberg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare