Wacker kassiert derbe Pleite

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wacker-Coach Uwe Wolf hat sich den Start ins Fußballjahr 2016 sicher anders vorgestellt

Innsbruck fegt Burghausen weg

So hatte sich SVW-Coach Uwe Wolf den Auftakt zur Testspielserie sicher nicht vorgestellt. Mit 0:7 unterlag sein Team dem österreichischen Zweitligisten Wacker Innsbruck.

Das Team von Trainer Klaus Schmidt, seit 7.Januar im Training, war dem SVW körperlich und gedanklich überlegen und nutzte die sich bietenden Chancen gnadenlos aus. Uwe Wolf war natürlich mit dem Ergebnis überhaupt nicht zufrieden, vor allem im Umschaltspiel zeigten sich große Schwächen.

Zahlreiche Wacker-Stars fehlen

Die Jungs des SVW hatten eine knallharte Trainingswoche in den Beinen, die sich sichtlich bemerkbar machte. Nicht mit dabei vom Kader waren Kevin Hingerl, Marcel Mosch, Muhamed Subasic, Valonis Kadrijaj, Dominik Weiß und Miha Tetickovic aufgrund kleinerer Blessuren bzw. Krankheit.

Zum Einsatz kamen die Testspieler Kodjovi Koussou, Haris Bukva und Nikola Jelisic sowie die U19-Spieler Christian Wallisch, Armin Mesic und Mathias Loibl.

Aufstellungen:

SVW: Eiban (46.Loibl) - Schulz (46.Mesic), Pilisi (32.Hofstetter), Rech, Koussou (46.Moser) - Wächter (46.Knochner), Burkhardt (46.Kauffmann) - Wallisch (46.Duhnke), Bukva, Kindsvater (46.Jelisic) - Tsoumou (46.Ebeling)

Innsbruck: Grünwald (46.Weiskopf) - Hölzl (46.Rosenbichler), Deutschmann, Kobleder (46.Freitag), Lercher - Hamzic (46.Rieder), Säumel (46.Hupfauf) - Jamnig (46.Augustin), Gründler (46.Renner), Tekir (46.Hirschhofer) - Pichlmann (46.Ojamaa)

Tore: 0:1 Gründler (13.), 0:2 Jamnig (23.), 0:3 Deutschmann (29.), 0:4 Jamnig (31.), 0:5 Nitzlnader (54.), 0:6 Eigentor Hofstetter (63.), 0:7 Renner (76.)

SR: Thomas Berg (Landshut)

Zuschauer: 80

Quelle: wacker1930.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare