Enttäuschendes Remis für Buchbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der favorisierte TSV Buchbach ist im Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten SV Heimstetten nicht über ein enttäuschendes 1:1 (0:0)-Unentschieden herausgekommen.

In einer hochklassigen Regionalligapartie hatte die Mannschaft von Cheftrainer Anton Bobenstetter vor allem im ersten Durchgang die besseren Torgelegenheiten. Doch Maximilian Hain (5.) und Stefan Denk (30.) verfehlten das Ziel trotz bester Einschussgelegenheiten.

TSV bringt Führung nicht über die Zeit

Kurz nach nach der Halbzeitpause machte es Hain besser. Nach einem Kopfball von Maximilian Knauer, den Heimstetten-Keeper Marijan Krasnic noch parieren konnte, brachte Hain (52.) die Gastgeber mit einem Abstauber aus kurzer Distanz in Führung. Doch der Tabellenfünfte rettete den Vorsprung nicht über die Zeit und musste 20 Minuten vor Spielende den Ausgleich hinnehmen.

TSV-Schlussmann Dominik Süßmaier konnte einen Freistoß von Dominik Schmitt gerade noch klären, parierte auch den Nachschuss von Sebastian Paul, doch dann hatte Valentin De La Motte aus fünf Metern freie Bahn und erzielte das 1:1.

"Wir sind gut reingekommen, hätten nach dem 1:0 nachlegen müssen, am Ende war das Unentschieden aber gerecht", befand Buchbachs Co-Trainer Mario Demmelbauer nach dem Spiel und auch SV-Trainer Rainer Elfinger zeigte sich nach dem Spiel zufrieden.

Turbulente Schlussphase findet keinen Sieger

"Es war ein leidenschaftliches Spiel, in dem Buchbach höher hätte führen können. Nach dem Ausgleich hatten wir noch einige gute Möglichkeiten, insofern bin ich ein wenig traurig, dass wir den Dreier verpasst haben", sagte Elfinger im Anschluss an eine intensive Begegnung.

Nur drei Minuten nach dem Ausgleich hatte TSV-Mittelfeldspieler Aleksandro Petkovic das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte mit seinem Freistoß aber am Pfosten. Da fortan die Gäste das Spiel bestimmten und selbst zu guten Toregelegenheiten kamen, endete die Partie unter dem Strich verdient mit 1:1-Unentschieden.

Buchbach bleibt damit weiter auf dem fünften Tabellenplatz, Heimstetten steht mit dem 15. Rang weiter auf einem Relegationsplatz und muss um den Verbleib in der Regionalliga zittern.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare