Starbulls mit Torgala in Deggendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Nicht die geringsten Probleme hatten die Starbulls in ihrem vierten Testspiel. In Niederbayern feierten die Grün-Weißen einen deutlichen Sieg.

Vor 445 Zuschauern gewannen die Rosenheimer Eishockeyspieler am Sonntagabend deutlich mit 8:1 (5:0, 2:0, 1:1) gegen den Oberligisten Deggendorf Fire.

Im ersten Drittel legten die Rosenheimer, die mit vier kompletten Reihen (inklusive vier Verteidigerpärchen) sowie Hannibal Weitzmann anstelle von Pasi Häkkinen im Tor antraten, los wie die Feuerwehr und gingen bereits in der 2. Minute in Führung, als Kim Staal nach Vorlage von Stephan Gottwald durch die Deggendorfer Abwehr spazierte und die Scheibe in den Winkel hob. Florian Müller (6.) und Marcus Marsall (7.) sorgten mit den Toren zwei und drei bereits in der Anfangsphase für klare Verhältnisse. Robin Hanselko legte in der 11. Minute den vierten Treffer nach, ehe Marinus Kritzenberger mit einem schönen Schlagschuss von der blauen Linie im Powerplay den Schlusspunkt unter das erste Drittel setzte (15.).

Nach der ersten Pause kamen die Niederbayern etwas besser ins Spiel und so dauerte es bis zur 28. Minute, ehe Tyler McNeely, der mit seinem Doppelpack am Freitag der Garant für den Sieg gegen Bozen war, der sechste Rosenheimer Treffer gelang (28.). Shawn Weller sorgte in der 33. Minute für das 0:7 - und bis dahin war der Klassenunterschied mehr als deutlich zu erkennen.

Im zweiten Teil des Spiels ließen es die Grün-Weißen dann etwas geruhsamer angehen. Gottwald gelang zwar gleich zu Beginn des Schlussdrittels noch der achte Rosenheimer Treffer (41.), doch dann ließen die Steer-Schützlinge auch den Gegner etwas mitspielen. In Unterzahl gelang Florian Geiger schließlich auch der Ehrentreffer für die Gastgeber. An dem am Ende auch in der Höhe verdienten Sieg der Starbulls konnte dies freilich nichts mehr ändern. Weiter geht es für die Rosenheimer bereits am Dienstagabend. Um 19.30 Uhr gastiert im Kathrein-Stadion dann die kanadische College-Mannschaft der University of Manitoba.

Das Spiel in der Statistik:

Deggendorf Fire - Starbulls Rosenheim 1:8 (0:5, 0:2, 1:1)

Tore: 0:1 (2.) Kim Staal (Stephan Gottwald), 0:2 (6.) Florian Müller (Kim Staal), 0:3 (7.) Marcus Marsall (Andrej Strahkov, Michael Rohner), 0:4 (11.) Robin Hanselko (Marcus Marsall), 0:5 (15.) Marinus Kritzenberger (Robert Schopf, Leopold Tausch - Überzahl-Tor), 0:6 (28.) Tyler McNeely (Norman Hauner, Shawn Weller), 0:7 (33.) Shawn Weller, 0:8 (41.) Stephan Gottwald (Robin Weihager), 1:8 (43.) Patrick Geiger (Unterzahl-Tor).

Zuschauer: 445.

Strafen: Deggendorf 14 - Rosenheim 4.

redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser