Verein angeblich beim Liga-Rapport

Wackelt die DEL2-Lizenz der Starbulls?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Bekommen die Starbulls Rosenheim für die kommende DEL2-Saison möglicherweise keine Lizenz? Glaubt man einem Medienbericht, gelten die Rosenheimer als „Wackelkandidat“.

Wie das Internet-Portal echo24.de aus Heilbronn schreibt, sollen insgesamt vier Klubs von der Liga zum Rapport einbestellt worden sein, um offene Fragen bezüglich der Finanzierung für die anstehende Saison zu klären. Laut dem Portal sollen drei der Klubs die Bietigheim Steelers, der SC Riessersee und eben die Starbulls sein.

Der zweite Vorstand Peter Dürr dementierte dies auf Anfrage von Radio Charivari jedoch vehement. Der Verein habe alle erforderlichen Unterlagen prüf- und fristgerecht eingereicht. Dementsprechend geht Dürr auch von „einer problemlosen Lizenzierung für die DEL2“ aus. Nach Informationen von rosenheim24.de sollen die Rosenheimer Vertreter lediglich kurz angehört worden sein, um die finanzielle Trennung zwischen Profi- und Nachwuchsbereich darzulegen, da die Starbulls - im Gegensatz zum nahezu kompletten Rest der Liga - nach wie vor ein eingetragener Verein sind.

Eigentlich wollte die Liga das 14er-Starterfeld für die kommende Spielzeit bereits am Freitag offiziell bestätigen. Das wurde jedoch nun auf Montag verschoben.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser