Arbeitssieg für die Fischtown Pinguins

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Bild vom Heimspiel gegen Bremerhaven im Oktober.

Rosenheim - Es war ein absolutes Gipfeltreffen im Kathrein-Stadion: Spitzenreiter Rosenheim empfing den Tabellenzweiten Bremerhaven - und verlor in einem ausgeglichenen Spiel.

Die Spiel-Highlight aus dem Live-Ticker

1. Drittel: Die Starting Six beider Mannschaften: Bremerhaven: Teljukin, Martinelli, Bombis, Hooton, Cook und Langmann Rosenheim: Weihager, Auger, Hauner, Weller, McNeely und Häkkinen

Das Powerplay der Hausherren könnte in den ersten Minuten besser sein. Bremerhaven hatte einige gute Szenen, aber konnte auch in Überzahl nicht wirklich torgefährlich werden. In den ersten zehn Minuten war das Spiel eher ein mittelklassiges Spiel der beiden topplatzierten Teams. Nach 15 Minuten gehen die Pinguins mit 0:1 in Führung. Rosenheim fehlt bisher der nötige Biss, um so richtig zuzuschlagen. Tor in der 16. Minute! Auf Zuspiel von Rohner schießt Schopf den ersehnten den Ausgleich. Mit einem 1:1 gehen beide Teams in die Pause und die Starbulls-Fans hoffen, daß McNeely nach der Pause wieder mit von der Partie sein kann.

2. Drittel: Unkonzentrierte Pässe bestimmen diese ersten Minuten des zweiten Drittels. Wie schon oft schreiben die Starbulls Chancen über Chancen, aber der Treffer bleibt aus. Rosenheim arbeitet hart, aber die schönen Spielzüge fehlen... Zur Halbzeit lässt sich festhalten, dass es sich bisher um ein vor sich hin plätschernden Punktspiel handelt, das bisher spannende Momente ausließ. Demnach ist auch der Spielstand 1:1 sehr ausgeglichen und verhältnismäßig niedrig. Beide Mannschaften bemühen sich hier ihre Pläne in die Tat umzusetzen, aber es gelingt nur schwach. Hart umkämpft wird heute eine Mannschaft als Sieger vom Eis gehen - was jetzt schon feststeht: Es wird ein Arbeitssieg. Das zweite Drittel geht zu Ende ohne Tore und Strafen (einzigartig für ein Eishockey-Spiel).

3. Drittel: Das letzte Drittel beginnt gleich mit einem Rückstand für die Starbulls. Brendan Cook schießt für Bremerhaven das 1:2, während die Starbulls auf Weihager für zwei Minuten wegen unkorrektem Körperangriff verzichten mussten. 2445 Zuschauer sehen das Spiel der beiden Tabellenführer live im Stadion und schauen zu, wie Hauner den ersehnten Ausgleich für die Starbulls schießt. Nun warten die Fans auf den Führungstreffer. Doch in der 51. Minute passiert es schließlich – Hafenrichter schießt für die Pinguins die Führung. Die Zeit würde aber noch reichen, um den Sieg in der regulären Spielzeit festzumachen. Mittlerweile hat das Spiel hat an Klasse gewonnen und ist nun einem Spiel der Spitzenreiter ebenbürtig. Die Zeit hätte noch gereicht, den Ausgleich zu schießen. Doch leider wollte der Puck einfach nicht ins Netz.

Das gesamte Spiel im Live-Ticker zum Nachlesen.

Vorbericht

Ein absolutes Gipfeltreffen steht am Abend im Kathrein-Stadion auf dem Programm. Spitzenreiter Rosenheim empfängt ab 18 Uhr den Tabellenzweiten Bremerhaven.

Wir berichten vom zweiten Starbulls-Heimspiel an diesem Wochenende - übrigens ein Novum in Rosenheims Eishockeygeschichte - natürlich wieder ausführlich mit Live Ticker und -Chat.

Die Fans im Stadion erwartet übrigens ein absolutes Spitzenspiel, denn beide Teams scheinen gut drauf zu sein. Die Starbulls haben nach dem kleinen Durchhänger zum Jahreswechsel (Pleiten gegen Garmisch und Weißwasser) wieder zu guter Form gefunden und können nach den Siegen in Bietigheim sowie gegen Landshut und Bad Nauheim mit viel Selbstvertrauen an die schwierige Aufgabe herangehen. Aber auch die Norddeutschen sind gut drauf, wie sie am Freitag mit dem Heimsieg gegen Landshut unter Beweis gestellt haben. Die Mannschaft von Coach Mike Stewart ist übrigens bereits am Samstag nach Oberbayern gereist und sollte somit bestens akklimatisiert sein.

mw/red24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser