Starbulls-Nachwuchs überzeugt

Siege, Punkte und Erfolge

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Ein Sieger-Wochenende liegt hinter dem Eishockey-Nachwuchs der Starbulls Rosenheim. Die DNL-Mannschaft gewann gegen Bad Tölz, die Schüler siegten zweimal und auch die "Jüngeren" waren erfolgreich: 

Drei wichtige Punkte verbuchte das DNL-Team in ihrem einzigen Match am Wochenende.Im Heimspiel gegen den EC Bad Tölz brachte Valentin Hein seine Farben bereits nach zweieinhalb Minuten in Unterzahl in Front. In der 25. Minute sorgte Luca Herden für das 2:0, zwei Minuten später verkürzte Simon Berger für die Tölzer. Zu Beginn des Schlussabschnitts waren die Starbulls hellwach und Hein erzielte nach nur 34 Sekunden das3:1.Dieser Spielstand hatte auch nach 60 Minuten Bestand. „Bad Tölz hatte zwar mehr Torschüsse, wir standen aber sehr kompakt und hatten mit Jonas Steinmann einen sehr guten Torhüter“, so Trainer Thomas Schädler. 

Statistik:1:0 (3.) Hein (Krumpe, Reichel), 2:0 (25.) Herden, 2:1 (27.) Berger (Tosto, Leitner), 3:1 (41.) Reichel (Hein). Am kommenden Samstag steigt um 20:00 Uhr das Rückspiel in Bad Tölz. 

Zwei Siege für die Schüler 

Zwei Siege holte sich die Schüler-Mannschaft in ihren beiden Heimspielen. Am Samstagabend gewannen die Starbulls gegen die bis dato noch ebenfalls verlustpunktfreien Jungadler Mannheim mit 2:1 nach Penaltyschießen. Am Sonntag gab es einen 5:2-Erfolg gegen den EV Regensburg.

In der Partie gegen die Oberpfälzer taten sich die Starbulls lange schwer, gingen in Minute 16 mit 1:0 in Führung und bauten den Vorsprung in den zweiten 20 Minuten auf 3:0 aus. Nach 38 Sekunden im Schlussdrittel fiel mit dem4:0 die Entscheidung, Treffer Nummer fünf folgte in der 48. Minute. Erst danach kamen die Domstädter zu ihren beiden Toren. 

Am kommenden Wochenende stehen Auswärtsspiele an: Am Samstag geht es für die Rosenheimer zum Augsburger EV, am Sonntag zum EV Landshut. 

Unentschieden gegen Tölz

Die Knaben-Mannschaft war am Sonntag zu Gast beim EC Bad Tölz. In einer spannenden Partie waren die Starbulls überlegen, die Chancenauswertung war jedoch alles andere als effektiv und so mussten sie sich beim2:2-Remis mit einem Zähler zufrieden geben. 

Am kommenden Wochenende bestreiten die Starbulls zwei Heimspiele. Am Samstag um 17:30 Uhr steht die Partie gegen den EHC München an, am Sonntag ab 10:45 Uhr geht es gegen den TSV Erding. 

Stark im zweiten Spielabschnitt 

Hinter den SBR-Kleinschülern liegt ein äußerst erfolgreiches Wochenende. Am Samstag und am Sonntag gewannen sie ihre beiden Punktspiele: zunächst zu Hause gegen den SC Reichersbeuern mit 11:6, dann beim TSV Erding mit 6:5. Bemerkenswert in beiden Partien: Die Starbulls lagen nach dem ersten Drittel jeweils zurück und starteten ab dem zweiten Spielabschnitt durch. 

Am Feiertag, 3. Oktober, ging es zum Raiffeisen-Cup nach Bad Tölz, bei dem die Truppe von Max Kaltenhauser nach Siegen gegen den EV Landshut (3:0), SC Reichersbeuern (6:0) und EV Regensburg (5:2) ins Finale einzog. In diesem Endspiel hieß der Gegner EHC München, der in seiner Gruppe ebenfalls dreimal gewann. Rosenheim führte zwar mit 1:0, verlor am Ende jedoch mit 1:2. Am kommenden Wochenende ist die Mannschaft spielfrei.

Erfolgreicher Einstieg der Kleinstschüler

Die Kleinstschüler bestritten am Sonntag ihr erstes Freundschaftsturnier der Saison. Sie waren zu Beginn noch nervös, kämpften allerdings vorbildlich und zogen nach den vier Siegen in der Gruppe „Lorenz Funk“ verdient ins Endspiel ein. Die Schützlinge von Martin Reichel gewannen gegen Red Bull Salzburg mit 13:1, gegen den EHC Klostersee mit 7:3, gegen den SC Reichersbeuern mit 7:0 und gegen den ESC Geretsried mit 5:2.

Im Finale trafen sie auf den in der Gruppe „Hans Zach“ ebenfalls verlustpunktfreienEHC München.Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1, das Penaltyschießen ging dann an die Jungs aus der Landeshauptstadt. Trotzdem resümierte Reichel „einen schönen Tag für alle Beteiligten“. 

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser