http://www.facebook.com/chiemgau24button_countfalse180like

Ravensburg: Starbulls am Freitag zu Gast bei den Towerstars

    • aHR0cDovL3d3dy5jaGllbWdhdTI0LmRlL3Nwb3J0L2Vpc2hvY2tleS9zdGFyYnVsbHMtcm9zZW5oZWltL3NwaWVsYmVyaWNodC1yYXZlbnNidXJnLXJvc2VuaGVpbTI0LTE2MDU5NTQuaHRtbA==1605954Defensivstärke und Quirk als Sieggaranten0true
    • 18.02.12
    • Starbulls Rosenheim
    • Drucken
    • T+T-

Defensivstärke und Quirk als Sieggaranten

    • recommendbutton_count100
    • 0

Ravensburg - Die Starbulls haben ihre Traumbilanz gegen die Ravensburg Towerstars am Freitagabend mit einem verdienten 3:1 (2:1, 1:0, 0:0)-Auswärtserfolg ausgebaut.

© Ziegler

Starbulls-Topscorer Corey Quirk in Jubelpose: So sieht man den Amerikaner derzeit öfters.

Damit haben die Rosenheimer die Oberschwaben in dieser Saison gewissermaßen mit vier Siegen (19:4-Tore) "weggesweept". Ausschlaggebend für den vierten Saisonerfolg gegen die Puzzlestädter in der Ravensburger Eissporthalle war eine konzentrierte und konsequente Defensivleistung sowie ein starker Corey Quirk, der die Oberbayern mit zwei Toren auf die Siegerstraße schoss.

Beide Teams begannen das erste Drittel verhalten. Eine Überzahlsituation ließen die Starbulls ungenützt, die besten Rosenheimer Möglichkeiten hatten in der letzten Phase zunächst Patrick Asselin und Simon Wenzel. Richtig interessant war das absolute Finish: Zunächst brachte Corey Quirk die Starbulls mit einem Schuss aus halblinker Position in Führung, Torwart Christian Rohde sah dabei nicht gut aus. 100 Sekunden später kam es noch besser: Bei eigener Überzahl vertändelten die Ravensburger den Puck gegen Quirk und konnten diesen nur per Foul stoppen - die Folge: Penalty. Diesen verwandelte der kleine Amerikaner in absoluter Klassemanier unter die Latte. 15 Sekunden vor der Sirene schlug es dann aber doch noch im Starbulls-Kasten ein: Nach einem Abpraller ließ der Kanadier Kiel McLeod Rosenheims Keeper Norm Maracle - als Back-Up war wieder Timon Ewert für den offenbar längerfristig wegen einer Knieverletzung ausfallenden Beppi Mayer dabei - keine Chance, 1:2.

Den Mittelabschnitt begannen die Rosenheimer in Überzahl mit guten Möglichkeiten von Ryan Gaucher, der viel freies Tor vor sich hatte, und Fabian Zick, ehe sich das Niveau zunächst dem des ersten Drittels anpasste. Beide Teams nahmen sich nicht viel, gefährlich wurde es vor allem in Überzahl. Und da schlugen die Starbulls bei 5 gegen 3 zu: Nach einem Schuss von Peter Kathan staubte Andrej Strahkov, der im letzten Drittel nach einem Schuss auf den Fuß verletzt pausierte, zum 1:3 ab. In der Folge hatten die Rosenheimer das Geschehen besser im Griff und kurz vor Schluss durch Wenzel noch einen Pfostentreffer zu verzeichnen, so dass die Führung nach 40 Minuten verdient war.

Im Schlussdrittel ließen die Rosenheimer nicht mehr viel anbrennen. Selbst blieben zwar die großen Chancen aus, dafür wurde das eigene Drittel konsequent verteidigt, so dass auch Ravensburg kaum zu Möglichkeiten kam. Erst kurz vor Schluss hatte Tobias Bräuner noch eine anständige Gelegenheit, als er nach einem Solo die Latte von Maracles Kasten anvisierte (55.). Auch eine Auszeit und das Herausnehmen des Torhüters brachte keinen Erfolg mehr für die Oberschwaben, deren Frust sich hinterher in einer Keilerei nach der Schlusssirene entlud, wo der Referee Bastian Haupt dann aber bei einigen Akteuren Gnade vor Recht walten ließ.

Starbulls-Coach Franz Steer zeigte sich auf der Pressekonferenz natürlich zufrieden: "Wir sind defensiv sehr gut gestanden und haben unsere Chancen genützt. Außerdem waren wir disziplinierter als der Gegner." Sein Kollege Uli Liebsch war dagegen auf den Referee sauer: "Das 1:3 mit zwei Mann weniger war natürlich der Genickbruch. Ich nehme die Bankstrafe (Anm. der Red.: Reklamation) auf meine Kappe, allerdings darf der Schiedsrichter diese niemals geben!"

Das Spiel in der Statistik:

Ravensburg Towerstars - Starbulls Rosenheim 1:3 (1:2, 0:1, 0:0)

Tore: 0:1 (18.) Corey Quirk (Patrick Asselin), 0:2 (20.) Corey Quirk (Penalty - Unterzahl-Tor), 1:2 (20.) Kiel McLeod (Bobby Wren - Überzahl-Tor), 1:3 (29.) Andrej Strahkov (Peter Kathan, Stephan Gottwald - Überzahl-Tor 2).

Schiedsrichter: Bastian Haupt (Kempten).

Strafen: Ravensburg 20 + 10 für Bobby Wren, Rosenheim 14.

Zuschauer: 2.300.

Hier könnt ihr nochmal unseren Live Ticker nachlesen!

mw

Quelle: rosenheim24.de

zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Kommentar verfassen

Klick-Hitsder Woche

  • Artikel
  • Fotostrecken
  • Themen

7:1! Starbulls feiern Kantersieg beim Letzten

Kaufbeuren - So haben sich das alle Starbulls-Fans gewünscht: Ohne Probleme gewannen die Rosenheimer am Sonntagabend in Kaufbeuren - und klettern auf Platz 5!Mehr...

Max Meirandres

Meirandres kehrt fest zu den Starbulls zurück

Rosenheim - Die Starbulls können auf alle Fälle bis zum Saisonende voll auf die Dienste von Max Meirandres zählen. Sein Vertrag in Wolfsburg wurde aufgelöst:Mehr...

Wieder mit Schultz und dafür ohne Somma?

Rosenheim - "Sächsisch" wird es für die Starbulls an diesem Wochenende. Am Abend spielen die Grün-Weißen zunächst in Weißwasser. Dabei hat Trainer Steer verschiedene Gedanken im Kopf:Mehr...

Am vergangenen Sonntag fegten die Starbulls Rosenheim die Heilbronner Falken mit 4:0 vom Eis.

Starbulls machen die Falken platt

Rosenheim - Nach dem Sieg am Sonntag trafen die Starbulls erneut auf die Falken. Starbulls-Coach Franz Steer warnte vor Nachlässigkeiten. Doch diese Sorgen waren unbegründet, denn die Starbulls siegten 6:2.Mehr...

Starbulls machen im letzten Drittel alles klar

Rosenheim - Die Starbulls haben gegen Heilbronn weitere wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs eingefahren. Mann des Abends war Tyler McNeely, dem vier Scorerpunkte gelangen:Mehr...

Fotostrecken

Starbulls besiegen Falken erneut

Starbulls besiegen Falken erneut
weitere Fotostrecken:

Alle Fotostrecken

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.