Spätes Tor entscheidet

Sieg gegen 1860: Traumstart für St. Pauli

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das umkämpfte Spiel zwischen St. Pauli und den Münchner Löwen wurde erst in der Schlussphase entschieden.

Hamburg - Traumstart für die Kiezkicker: Im Freitagabend-Topspiel hat Lennart Thy den FC St. Pauli zum 1:0 (0:0)-Auftaktsieg gegen 1860 München in der 2. Bundesliga geschossen.

Für die Bayern bedeutet die Niederlage den ersten Rückschlag, zumal der neue Präsident Gerhard Mayrhofer nach seiner Wahl am Sonntag vollmundig den Aufstieg als Ziel ausgeben hatte.

Es war lange Zeit das „echte Knallerspiel“, das St. Paulis Trainer Michael Frontzeck vorhergesagt hatte. Intensive Zweikämpfe, Tempofußball zweier attackierender Teams - und in der 80. Minute gab es dann auch noch das Tor durch den ehemaligen Junioren-Nationalspieler Thy nach einem Flachschuss aus 18 Metern.

Im ausverkauften Millerntor-Stadion peitschen die 27.818 Zuschauer ihr Team von der ersten Sekunde an leidenschaftlich nach vorne. Es schien zunächst zu helfen: St. Pauli begann stürmisch, die Neuzugänge Sören Gonther (4.) und Christopher Nöthe (11.) setzten ihre Kopfbälle nur Zentimeter neben das Tor von Oldie Gabor Kiraly . In einer rassigen ersten Halbzeit spielten auch die Sechziger munter mit und kamen kurz vor dem Pausenpiff zur besten Szene, als ein Schuss von Christopher Schindler von der Linie gekratzt wurde.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Ungeachtet des schwelenden Konfliktes mit seinem arabischen Investor Hasan Ismaik begann 1860 nach der Halbzeit stark und drängte die Kiezkicker zunächst weit in die eigene Hälfte. St. Pauli verlegte sich aufs Kontern, verpasste es jedoch dabei lange Zeit, gute Gelegenheiten zu Ende zu spielen.

sid

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser