Sein Vertrag endet im Sommer 2017

Bremen und Hannover hoffen auf Mertesacker-Rückkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Per Mertesacker.

Hannover - Nach Zweitligist Hannover 96 ist offenbar auch Bundesligist Werder Bremen an einer Rückkehr von Weltmeister Per Mertesacker (32) interessiert.

"Ich könnte mir Per bei Werder gut vorstellen", sagte Werder-Sportdirektor Frank Baumann der Bild-Zeitung. Der Vertrag des Kapitäns des FC Arsenal läuft im Sommer 2017 aus. Verlängert der Premier-League-Klub nicht, wäre ein Bundesliga-Comeback möglich.

Erste Gespräche über eine Rückkehr soll Baumann mit Mertesacker bereits im August geführt haben, als er den Wechsel von Serge Gnabry realisierte. "Im Zuge des Transfers von Serge haben wir uns auch über seine Zukunft unterhalten", sagte Baumann, der dem Innenverteidiger im Anschluss seiner Karriere ein 18-monatiges Trainee-Programm im Management angeboten haben soll.

Neben Bremen macht sich auch Mertesackers Jugendklub Hannover Hoffnungen. "Alle wissen, was Hannover für Per bedeutet, und vielleicht können wir ihn noch mal für 96 begeistern", sagte Geschäftsführer Martin Bader.

Nach einer Knie-Operation arbeitet Mertesacker momentan an seinem Comeback. Von 2006 bis 2011 trug der Ex-Nationalspieler in insgesamt 219 Spielen das Werder-Trikot, für Hannover (2003 bis 2006) lief er 82 Mal auf.

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser