Das müssen Sie wissen

FC Bayern - Atletico Madrid: Termine, TV-Zeiten und Infos zum Rückspiel im Champions-League-Halbfinale

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf Atletico Madrid: Es ist auch ein Duell der Trainer Pep Guardiola (links) und Diego Simeone.

München - Der FC Bayern München empfängt im Rückspiel des Halbfinales der Champions League Atletico Madrid: Hier finden Sie Termine, TV-Zeiten und Informationen zum Top-Duell.

Update vom 31. Oktober 2016: Der FC Bayern München trifft in der Champions League erneut auf PSV Eindhoven. So können Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream sehen.

Update vom 12. September 2016: Die Champions League startet wieder und die Bayern treffen auf FK Rostow. So sehen Sie das Spiel des FCB gegen den russischen Klub live im TV und im Live-Stream.

Update vom 27. Mai 2016: Atlético Madrid hat sich im Halbfinale der Champions League gegen den FC Bayern durchgesetzt. Im Finale am Samstag wartet Stadtrivale Real Madrid. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Real Madrid gegen Atlético Madrid live im TV und Live-Stream sehen können.

Es ist schwer, sich vorzustellen, wie Pep Guardiola reagiert haben mag, als sein FC Bayern bei der Auslosung für das Halbfinale der Champions League Atletico Madrid zugeteilt bekam. Vielleicht legte er den Kopf in den Nacken, und stöhnte erleichtert: "Gracias! Es ist nicht ManCity." Gegen den Verein im Halbfinale anzutreten, bei dem er im Sommer anheuert, wäre doch eher unangenehm für den Katalanen.

Vielleicht schlug Pep Guardiola aber auch die Hände vor dem Gesicht zusammen und presste ein kurzes und scharfes "Coño!" zwischen den Zähnen heraus. Denn: Atletico Madrid kann ein ziemlich unangenehmer Gegner für den FC Bayern werden - was sich bereits im Hinspiel des Champions-League-Halbfinales zeigte: Der FC Bayern verlor 0:1 gegen Atlético. Die Madrilenen kegelten auch schon im Viertelfinale den Top-Favoriten und Titelverteidiger FC Barcelona raus. Atletico Madrid spielt einen sehr physischen und für jeden Gegner unangenehmen Fußball. In der aktuellen Champions-League-Saison hat die Mannschaft von Trainer Diego Simeone nur fünf Gegentore kassiert. Da ist der Bayern-Sturm gefordert!

Sollte der FC Bayern schon wieder im Halbfinale ausscheiden, wäre es eine bittere Champions-League-Bilanz für Pep Guardiola. Dreimal wäre er dann gegen eine spanische Mannschaft rausgeflogen. Ein ziemlich unerfreulicher Hattrick - nacheinander gegen Real Madrid, den FC Barcelona und Atlético Madrid. Das würde zeigen, dass der Katalane sich an spanischen Topclubs regelmäßig die Zähne ausbeißt. Kein gutes Empfehlungsschreiben für seinen Premier-League-Verein. 

Aber vielleicht kommt es ja auch ganz anders. Und der FC Bayern schaltet Atletico Madrid im Rückspiel der Champions League doch noch aus. Wir haben die wichtigsten Informationen zu beiden Semifinal-Spielen zusammengefasst.

FC Bayern München gegen Atletico Madrid: Die Termine für das Halbfinale der Champions League

Bei der Auslosung für das Champions-League-Halbfinale 2016 wurde zuerst Atletico Madrid gezogen und hat für das Hinspiel Heimrecht im Estadio Vicente Calderon. Also musste der FC Bayern am Mittwoch, 27. April, zunächst in Madrid antreten.

Das Rückspiel in der Allianz Arena in München findet dann kommende Woche am Dienstag, 3. Mai, statt.

Auch dieses Spiel beginnt zur üblichen Champions-League-Zeit um 20.45 Uhr.

FC Bayern München gegen Atletico Madrid: Beide Halbfinal-Spiele der Champions League live im Free-TV zu sehen

Gute Nachricht für alle Fußball-Fans ohne Pay-TV-Abo: Auch das Rückspiel des FC Bayern gegen Atlético Madrid wird live im ZDF zu sehen sein. Das ZDF startet am 3. Mai seine Champions-League-Übertragungen um 20.25 Uhr. Schon um 19.20 Uhr stimmt das "UEFA Champions League-Magazin" im Free-TV auf die Halbfinal-Spiele ein.

Wer ein Sky-Abo besitzt, bekommt natürlich auch das zweite Halbfinal-Spiel des FC Bayern gegen Atletico Madrid live auf Sky zu sehen. Immerhin hat der Münchner Bezahlsender die Live-Übertragungsrechte für alle Champions-League-Spiele

Eine weitere Free-TV-Alternative, um das Champions-League-Halbfinale FC Bayern gegen Atletico Madrid live im Free-TV zu sehen, könnte der ORF sein. Noch ist unklar, ob der österreichische Sender das Rückspiel der Bayern bei Atlético zeigt oder ob das andere Halbfinale zwischen Real Madrid und Manchester City zu sehen sein wird. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie den ORF live in Deutschland empfangen können.

FC Bayern München gegen Atletico Madrid: Beide Halbfinal-Spiele der Champions League kostenlos im Live-Stream

Da dass das ZDF beide Champions-League-Spiele des FC Bayern gegen Atletico Madrid live überträgt, gibt es zu beiden Halbfinal-Begegnungen auch einen kostenfreien Live-Stream - als legale und qualitativ hochwertige Alternative zu windigen ausländischen Streaming-Portalen. Zum einen bietet das ZDF über die ZDF-Mediathek einen kostenlosen Live-Stream zu den Spielen. Diesen kann man im Browser via Laptop, Smartphone und Tablet verfolgen. Für Tablets und Smartphone gibt es den Live-Stream auch in der ZDF-App.

Sky-Abonnenten haben zudem die Möglichkeit, die Halbfinal-Spiele des FC Bayern gegen Atletico Madrid im Live-Stream via SkyGo zu sehen. Für das Video-on-Demand-Angebot von Sky gibt es auch eine App für Smartphones.

Übrigens bietet auch der ORF kostenlose Live-Streams zu den Champions-League-Spielen ab. Die Videoplattform ORF-TVthek und die Seite sport.ORF.at stellen die Live-Streams bereit. Dann gibt es auch noch die App ORF Fußball für Smartphones. Wie man die Live-Streams des ORF empfängt, erfahren Sie in dem Artikel weiter oben. 

FC Bayern München gegen Atletico Madrid: Neuauflage des Klassikers von 1974

Das Halbfinale der Champions League ist die Neuauflage legendärer Spiele, die über 40 Jahre zurückliegen. Zuletzt trafen der FC Bayern und Atletico Madrid im Mai 1974 im Heysel-Stadion in Brüssel im Finale des Europapokals der Landesmeister aufeinander - dem Vorläufer der heutigen Champions League. Am 15. Mai 1974 ging zunächst Atletico Madrid in der Verlängerung durch einen Treffer des späteren spanischen Nationaltrainers Luis Aragonés in Führung (114. Minute). Dann glich Georg "Katsche" Schwarzenbeck in der 120. Minute für den FC Bayern aus. Aber dann im Elfmeterschießen... Nix da! 

Nach dem 1:1 im Endspiel wurde das Spiel wenige Tage später wiederholt denn: Aus heute unerfindlichen Gründen gab es 1974 im Europapokal-Finale noch kein Elfmeterschießen. Den Aufwand hätte man sich zwar mit einem popeligen Elfmeterschießen sparen können, aber egal. Zwei Tage später, am 17. Mai 1974, ging Atletico Madrid - abermals im Heysel-Stadion - gegen den FC Bayern unter. Uli Hoeneß und Gerd Müller trafen je zweimal. Endstand 4:0.

FC Bayern München gegen Atletico Madrid: Das sagen Spieler und Bosse zum Halbfinale der Champions League

  • Matthias Sammer, Sportvorstand des FC Bayern meinte nach der Auslosung: "Atletico ist ein Leidenschaftsmonster. Wir müssen die gleiche Mentalität zeigen. Die Chancen stehen 50 zu 50. Es wird eine große Prüfung. Wir haben eigene Waffen, um uns durchzusetzen. Es wird extrem."
  • Trainer Pep Guardiola meinte: "Ich weiß, wie speziell, wie gut die Mannschaft von Atletico ist. Wir brauchen zweimal 90 Minuten mit voller Konzentration. Atlético spielt mit der Mentalität seines Trainers Simeone. Die Spieler folgen ihm. Im Stadion dort herrscht die beste Stimmung in Europa. Das wird auch für Spieler wie Lahm und Neuer eine große Erfahrung. Die Atletico-Fans unterstützen ihre Mannschaft 90 Minuten."
  • Thomas Müller forderte: "Katsche Schwarzenbeck muss uns nach Madrid begleiten. Atletico ist eine harte Nuss, aber wir wollen ja schließlich ins Finale."
  • Spanier Javi Martinez freute sich: „Das wird ein ganz schweres Spiel gegen einen starken Gegner.“
  • Auch der frühere Real-Spieler Xabi Alonso kennt Atletico Madrid bestens. Er meinte zur Auslosung: "Das ist ein starker Gegner. Wir müssen sehr konzentriert sein. Sie bekommen nicht so viele Gegentore. Diego Simeone hat viel Leidenschaft, wie Pep auch."
  • Holger Badstuber ging von einem harten Duell aus.: "Super-starker Gegner. Da brauchen wir all unsere Kraft."
  • Andreas Jung, Marketing-Vorstand des FC Bayern, betonte: "Eine Mannschaft, die den Titelverteidiger schlägt, muss sehr stark einzuschätzen sein. Das werden zwei spannende Duelle."
  • Clemente Villaverde, Geschäftsführer von Atletico Madrid, meinte: "Für uns ist es wichtig, dass wir wieder im Halbfinale stehen. Das wird sehr, sehr schwer. Der FC Bayern hat eine große Historie und ist der Favorit."

fro/dpa/sid

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser