Gewankt, aber nicht gefallen

Bayern siegt auf Schalke: Die wichtigsten Erkenntnisse der Partie

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Ende gewinnen wieder die Bayern: Joshua Kimmich (l) bejubelt neben dem enttäuschten Eric Maxim Choupo-Moting sein Tor zum 2:0. 

Gelsenkirchen - Viertes Pflichtspiel, vierter Sieg - der FC Bayern ist mit seinem neuen Trainer Carlo Ancelotti optimal in die Saison gestartet. Auch die schwere Hürde beim FC Schalke wurde gemeistert - wenn auch nur mit Mühe.

Der Branchenführer wankte, aber er fiel nicht. In einem lange Zeit auf Augenhöhe geführtem Duell mit dem kampfstarken FC Schalke 04 bewies der FC Bayern den längeren Atem.

Tore durch Robert Lewandowski (81.) und Joshua Kimmich (90.) machten den Münchnern Mut für den am Dienstag anstehenden Start in die Champions League gegen Rostow. Die wichtigsten Aspekte der Partie.

DOMINANZ Der FC Bayern scheint auf bestem Weg, die Dominanz der vergangenen Meisterjahre zu zementieren. In den bisherigen vier Pflichtspielen im Supercup, DFB-Pokal und in der Bundesliga gab es vier Siege bei 15:0-Toren. Allerdings fiel der Sieg auf Schalke schwer. Lange Zeit leistete der Gegner erbitterte Gegenwehr. "Wir wussten auch schon vorher, dass wir nicht unantastbar sind. Wenn man in dieser Mannschaft drin ist, weiß man, wie viel harte Arbeit das ist", kommentierte Torschütze Kimmich.

TORGARANT Auf Robert Lewandowski war wieder einmal Verlass. Erst nach dem 1:0 des polnischen Nationalspieler war der Weg zum Sieg der Bayern in Gelsenkirchen frei. Es war sein vierter Bundesligatreffer in der noch jungen Saison. Zählt man sein "Dreierpack" aus dem 5:0 im Pokal in Jena hinzu, kommt Lewandowski bereits auf sieben Pflichtspiel-Tore. "Wir wussten, dass wir Geduld haben müssen. Es war ein wichtiger Sieg", sagte der Angreifer. Treffer zum 1:0 waren ihm schon in der vorigen Saison neun Mal gelungen.

AUFSTEIGER Für Jungstar Kimmich gibt es derzeit nur eine Richtung: nach oben. In der EM-Qualifikation am vergangenen Sonntag in Norwegen traf der 21-Jährige erstmals für die DFB-Elf, im Duell mit Schalke gelang ihm sein erster Bundesligatreffer. In beiden Fällen sorgte dem Defensivallrounder für das 2:0. "In Leipzig habe ich auch mal zwei Tore gemacht. Jetzt hoffe ich, dass es nicht wieder - wie damals - damit aufhört", sagte Kimmich mit Verweis auf seine beiden Tore in der Zweitliga-Saison 2014/15 für seinen ehemaligen Club.

DEBÜTANTEN Beim FC Bayern bestritt Europameister Renato Sanches sein erstes Bundesligaspiel. Beim Revierclub debütierten Jewgeni Konopljanka und Benjamin Stambouli. Zudem standen Abdul Rahman Baba und Nabil Bentaleb erstmals in der Schalker Startelf. Der nach Verletzungspause genesene Sanches zeigte eine odentliche Leistung, braucht aber noch Eingewöhnungszeit. Bei den Schalkern sammelte vor allem Bentaleb als unerbittlicher Zweikämpfer im defensiven Mittelfeld Pluspunkte.

Reaktionen zum Spiel

So provozierten Schalke-Fans die mitgereisten Bayern-Anhänger

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser