http://www.facebook.com/chiemgau24button_countfalse180like

José Mourinho zu Gast in der FC-Bayern-Kabine!

    • aHR0cDovL3d3dy5jaGllbWdhdTI0LmRlL3Nwb3J0L2Z1c3NiYWxsL2pvcy1tb3VyaW5oby1nYXN0LWZjLWJheWVybi1rYWJpbmUtenItMjI5MzAwNi5odG1s2293006Mourinho zu Gast in der Bayern-Kabine!0true
    • 26.04.12
    • Fußball
    • Drucken
    • T+T-

Mourinho zu Gast in der Bayern-Kabine!

    • recommendbutton_count100
    • 0

Madrid - Nach Bastian Schweinsteigers Elfmeter ist Real Madrids Trainer José Mourinho in die Katakomben geflüchtet. Wenig später besucht er die Bayern in der Kabine. Jupp Heynckes ist begeistert.

© Getty

José Mourinho gestikuliert an der Seitenlinie

Die Bayern sind im Freudenrausch. Nach der “magischen Nacht“ (Trainer Jupp Heynckes) in Madrid hat sich der deutsche Rekordmeister den Titelgewinn im eigenen Stadion gegen den FC Chelsea als nächstes Ziel gesetzt. “Am 19. Mai ist jetzt alles drin. Wir gehen mit großem Elan, mit großem Schwung und auch mit großem Stolz in dieses Finale“, sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge in der Nacht zum Donnerstag in Madrid beim Bankett.

Die 120 Minuten im Bernabéu-Stadion und das anschließende Elfmeterschießen hatten bis zum erlösenden Jubel viele Nerven gekostet. “Es war alles drin in dem Spiel, was man sich wünschen kann - bis zum finalen Schuss von Schweinsteiger“, schwärmte Bundestrainer Joachim Löw. In der regulären Spielzeit hatte Real durch zwei Tore von Cristiano Ronaldo das 2:1 der Münchner aus dem Halbfinal-Hinspiel ausgeglichen. Arjen Robben verwandelte einen Elfmeter für Bayern.

Nach torloser Verlängerung triumphierten die Bayern vor 80 000 Zuschauern im Bernabéu-Stadion im Elfmeterkrimi mit 3:1. Nationaltorhüter Manuel Neuer hielt zwei Schüsse vom Punkt, Bastian Schweinsteiger verwandelte den entscheidenden Elfmeter. “Wir sind zwar alle tot, aber überglücklich. Seitdem feststand, dass das Finale in München ist, hatten wir alle ein Ziel: Dahin zu kommen“, erklärte Schweinsteiger. Zum vierten Mal stehen die Münchner im Endspiel der Königsklasse, nach 2001 soll in drei Wochen der zweite Titelgewinn gelingen.

Für Matchwinner Neuer kann es nach der gegen Borussia Dortmund verlorenen deutschen Meisterschaft nun doch noch ein ganz großes Jahr für den FC Bayern werden. “Wir sind in zwei Finals und haben die Möglichkeit, zwei Titel zu gewinnen. Es ist jetzt schon keine verkorkste Saison“, sagte Neuer. Am 12. Mai kämpfen die Bayern zunächst im Endspiel gegen Dortmund um den DFB-Pokal. Trotz des Erfolges war der “historische Abend“ (Löw) in Madrid für drei Bayern-Spieler auch bitter: Holger Badstuber, David Alaba und Luiz Gustavo sind nach Gelben Karten im Endspiel gesperrt.

Real-Trainer José Mourinho, der die Bayern 2010 am selben Ort mit Inter Mailand im Endspiel besiegt hatte, bewies bemerkenswerte Größe in der Niederlage. Nach Schweinsteigers Elfmeter war er direkt in die Katakomben des Stadions geflüchtet, doch wenig später kam er in die Münchner Kabine und gratulierte Heynckes sowie jedem Bayern-Spieler einzeln zum Erfolg. “Das hat Stil, das hat Klasse. Das war eine ganz tolle Geste“, kommentierte Heynckes beeindruckt.

dpa

zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare

Kommentar verfassen

Klick-Hitsder Woche

  • Artikel
  • Fotostrecken
  • Themen

Verrückte Elfer-Story um verletzte Marozsan

Montreal - Puh, war das spannend. Die deutschen Fußballerinnen haben im Elfmeterschießen das WM-Halbfinale erreicht. Am Ende waren besonders Marozsan und Angerer im Blickpunkt.Mehr...

Bundesliga startet mit Nord-Süd-Schlager

Frankfurt - Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat soeben den Spielplan für die Saison 2015/16 vorgestellt. Traditionell eröffnet der Meister die Spielzeit mit einem Heimspiel.Mehr...

Gegen Portugal sind die deutschen U21-Spieler böse unter die Räder gekommen. Foto: Peter Powell

Deutsche U21 fassungslos: "Das war Arbeitsverweigerung"

Olmütz - Die höchste Niederlage einer deutschen U21 überhaupt sorgt für Fassungslosigkeit. Nach dem 0:5 gegen Portugal im EM-Halbfinale in Olmütz übte Fußball-Weltmeister Matthias Ginter Kritik an der Herangehensweise einiger Mannschaftskollegen.Mehr...

WM-Traum beendet: Deutsche Frauen unterliegen USA

Montréal - Deutschlands Fußball-Frauen müssen weiter auf den dritten WM-Triumph warten. Im Halbfinale setzen die USA das Stopzeichen für die Mannschaft von Silvia Neid.Mehr...

DFB-Frauen mit viel Glück im WM-Halbfinale

Montreal - Die deutschen Fußball-Frauen haben bei der Weltmeisterschaft in Kanada das Halbfinale erreicht und damit ihren Titeltraum bewahrt. Gegen Frankreich war aber ganz viel Glück dabei:Mehr...

Douglas Costa wird in München medizinisch gecheckt. Foto: Fernando Bizerra

Bayern mit Costa? Trainingsstart mit Knalleffekt 

Der FC Bayern startet in die Saisonvorbereitung - und scheint auch den ersten Multi-Millionen-Einkauf unter Dach und Fach gebracht zu haben. Douglas Costa soll die Münchner auf der Ribéry-Position verstärken.Mehr...

Die DFB-Spielerinnen feiern den Einzug ins WM-Halbfinale. Foto: Carmen Jaspersen

Sieg im Elfmeterkrimi: DFB-Frauen im WM-Halbfinale

Im Viertelfinal-Elfmeterkrimi gegen Frankreich behielt DFB-Torhüterin Nadine Angerer die Nerven und parierte den fünften Schuss von Claire Lavogez. Gegner im WM-Halbfinale in Montreal sind die USA, die sich 1:0 gegen China durchsetzten.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.