http://www.facebook.com/chiemgau24button_countfalse180like

José Mourinho zu Gast in der FC-Bayern-Kabine!

    • aHR0cDovL3d3dy5jaGllbWdhdTI0LmRlL3Nwb3J0L2Z1c3NiYWxsL2pvcy1tb3VyaW5oby1nYXN0LWZjLWJheWVybi1rYWJpbmUtenItMjI5MzAwNi5odG1s2293006Mourinho zu Gast in der Bayern-Kabine!0true
    • 26.04.12
    • Fußball
    • Drucken
    • T+T-

Mourinho zu Gast in der Bayern-Kabine!

    • recommendbutton_count100
    • 0

Madrid - Nach Bastian Schweinsteigers Elfmeter ist Real Madrids Trainer José Mourinho in die Katakomben geflüchtet. Wenig später besucht er die Bayern in der Kabine. Jupp Heynckes ist begeistert.

© Getty

José Mourinho gestikuliert an der Seitenlinie

Die Bayern sind im Freudenrausch. Nach der “magischen Nacht“ (Trainer Jupp Heynckes) in Madrid hat sich der deutsche Rekordmeister den Titelgewinn im eigenen Stadion gegen den FC Chelsea als nächstes Ziel gesetzt. “Am 19. Mai ist jetzt alles drin. Wir gehen mit großem Elan, mit großem Schwung und auch mit großem Stolz in dieses Finale“, sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge in der Nacht zum Donnerstag in Madrid beim Bankett.

Die 120 Minuten im Bernabéu-Stadion und das anschließende Elfmeterschießen hatten bis zum erlösenden Jubel viele Nerven gekostet. “Es war alles drin in dem Spiel, was man sich wünschen kann - bis zum finalen Schuss von Schweinsteiger“, schwärmte Bundestrainer Joachim Löw. In der regulären Spielzeit hatte Real durch zwei Tore von Cristiano Ronaldo das 2:1 der Münchner aus dem Halbfinal-Hinspiel ausgeglichen. Arjen Robben verwandelte einen Elfmeter für Bayern.

Nach torloser Verlängerung triumphierten die Bayern vor 80 000 Zuschauern im Bernabéu-Stadion im Elfmeterkrimi mit 3:1. Nationaltorhüter Manuel Neuer hielt zwei Schüsse vom Punkt, Bastian Schweinsteiger verwandelte den entscheidenden Elfmeter. “Wir sind zwar alle tot, aber überglücklich. Seitdem feststand, dass das Finale in München ist, hatten wir alle ein Ziel: Dahin zu kommen“, erklärte Schweinsteiger. Zum vierten Mal stehen die Münchner im Endspiel der Königsklasse, nach 2001 soll in drei Wochen der zweite Titelgewinn gelingen.

Für Matchwinner Neuer kann es nach der gegen Borussia Dortmund verlorenen deutschen Meisterschaft nun doch noch ein ganz großes Jahr für den FC Bayern werden. “Wir sind in zwei Finals und haben die Möglichkeit, zwei Titel zu gewinnen. Es ist jetzt schon keine verkorkste Saison“, sagte Neuer. Am 12. Mai kämpfen die Bayern zunächst im Endspiel gegen Dortmund um den DFB-Pokal. Trotz des Erfolges war der “historische Abend“ (Löw) in Madrid für drei Bayern-Spieler auch bitter: Holger Badstuber, David Alaba und Luiz Gustavo sind nach Gelben Karten im Endspiel gesperrt.

Real-Trainer José Mourinho, der die Bayern 2010 am selben Ort mit Inter Mailand im Endspiel besiegt hatte, bewies bemerkenswerte Größe in der Niederlage. Nach Schweinsteigers Elfmeter war er direkt in die Katakomben des Stadions geflüchtet, doch wenig später kam er in die Münchner Kabine und gratulierte Heynckes sowie jedem Bayern-Spieler einzeln zum Erfolg. “Das hat Stil, das hat Klasse. Das war eine ganz tolle Geste“, kommentierte Heynckes beeindruckt.

dpa

zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare

Kommentar verfassen

Klick-Hitsder Woche

  • Artikel
  • Fotostrecken
  • Themen
Die Dortmunder fahren zum Finale nach Berlin. Foto: Peter Kneffel

Dortmund beendet im Elfmeterkrimi Bayerns Triple-Jagd

München (dpa) - Borussia Dortmund hat die Triple-Pläne des FC Bayern durchkreuzt und Trainer Jürgen Klopp die Chance auf den Pokalsieg zum Abschied erhalten. In einem eigentlich schon verlorenen Halbfinale feierte der BVB einen 2:0-Sieg im Elfmeterschießen.Mehr...

Todesdrama um belgischen Fußballprofi

Lokeren - Der belgische Fußballprofi Gregory Mertens vom Erstligisten SC Lokeren ist drei Tage nach einem Herzinfarkt während einer Partie mit dem Reserveteam gestorben. Das bestätigte sein Klub am Donnerstagnachmittag.Mehr...

Müller hadert : "Können uns ja nicht abschießen"

München - Nach Schweinsteigers Siegtor gegen Hertha schert sich Bayern-Coach Guardiola nicht um mathematische Gewissheiten beim 25. Titelgewinn. Groß gejubelt wird am Tag der Jugend in München aber auch nicht.Mehr...

Bayern ist Meister! Titel Nummer 25 unter Dach und Fach

München - Nach Schweinsteigers Siegtor gegen Hertha macht Gladbach die Bayern auch rechnerisch zum 25. Mal zum Meister. Spontane Party? Nein. „Abschießen“ vor den großen Spielen ist halt nicht drin.Mehr...

Robert Lewandowski (r) geht beim Zusammenprall mit Torwart Mitchell Langerak zu Boden. Foto: Peter Kneffel

Management: Kein Kieferbruch bei Lewandowski

München (dpa) - Der FC Bayern München darf nach Auskunft des Managements von Robert Lewandowski auf einen Einsatz des Stürmers im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona hoffen.Mehr...

Amtlich! Gündogan verlässt den BVB

Dortmund - Lange wurde spekuliert, jetzt gibt der BVB offiziell bekannt: Ilkay Gündogan wird seinen noch bis 2016 laufenden Vertrag bei der Borussia nicht verlängern.Mehr...

Beim Jubel mit Nuri Sahin am 26. Februar 2011 geht die Brille von Jürgen Klopp zu Bruch. Foto: Marc Müller

Von Klopps kaputter Brille bis zum Wembley-Helden

Bei Bayern gegen Dortmund geht es seit Jahren hoch her. Viele Emotionen prägten die Duelle, es gab für beide große Siege und bittere Niederlagen, in Bundesliga, Pokal und Champions League.Mehr...

Die Mannschaft von Borussia Dortmund feiert mit den Fans den Einzug ins Pokal-Finale. Foto: Andreas Gebert

BVB im Final-Rausch - "Bitterer" Bayern-Abend

"Berlin, wir kommen." Borussia Dortmund und Jürgen Klopp winkt im Pokalfinale das Happy End einer verkorksten Saison. Die Bayern fühlen sich im verlorenen Elfmeterschießen irgendwie an Chelsea erinnert.Mehr...

Schiedsrichter Peter Gagelmann (l) ermahnt Trainer Pep Guardiola. Foto: Andreas Gebert

Bayern in Not - Quälende Ausrutscher und Robben-Aus

Dieser qualvolle Abend hat den FC Bayern über den Pokal-K.o. hinaus schwer erschüttert. Das Triple ist futsch, zwei Stars sind schwerer verletzt - und das vor dem Europa-Gipfel gegen den FC Barcelona. Das Duell gegen seine Liebe wird für Guardiola zur Herkulesaufgabe.Mehr...

Hannover kam in Wolfsburg noch zu einem 2:2. Foto: Peter Steffen

Stuttgart bleibt Letzter - Paderborn und Hannover punkten

Berlin (dpa) - Der SC Paderborn hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen überraschenden Auswärtssieg gelandet, der VfB Stuttgart muss sich dagegen drei Spieltage vor dem Saisonfinale immer größere Sorgen machen.Mehr...

Fotostrecken

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.