2. Liga, Freitagsspiele

Stuttgart hält sich schadlos, erster Sieg für Würzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zweiter Saisonsieg für den VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga.

Sandhausen - Der VfB Stuttgart hat den nächsten Sieg in der 2. Bundesliga eingefahren. Die Würzburger Kickers dürfen den ersten Dreier feiern. Die Freitagsspiele der 2. Liga.

Hannover hat erstmals in der noch jungen Saison der 2. Fußball-Bundesliga Federn gelassen. Nach zwei Siegen musste sich der Bundesligaabsteiger am dritten Spieltag mit einem 1:1 (0:0) beim VfL Bochum begnügen. Die Niedersachsen behaupteten aber mit sieben Punkten zunächst bis Sonntag die Tabellenführung. Bochum blieb nach seinem zweiten Remis zwar ebenfalls ungeschlagen, konnte sich aber nur halbwegs für das Erstrunden-Aus im DFB-Pokal beim Regionalligisten Astoria Walldorf (3:4 n.V.) rehabilitieren.

Vorerst auf Rang drei kletterte Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart, der 2:1 (1:0) beim SV Sandhausen gewann und nach seinem zweiten Saisonsieg sechs Zähler aufweist. Aufsteiger Würzburger Kickers gewann 2:1 (1:0) beim 1. FC Heidenheim und feierte seinen ersten Dreier in Liga zwei, während die Gastgeber ihre erste Saison-Niederlage hinnehmen mussten.

Vor 19.218 Zuschauern brachte Johannes Wurtz Bochum in der 72. Minute in Führung, ehe nur zwei Minuten später der vom 1. FC Köln umworbene Salif Sané den Ausgleich für die Gäste erzielte. Unter dem Strich war es ein gerechtes Unentschieden.

Für Stuttgart gelang Neuzugang Simon Terodde sein erster Treffer im VfB-Trikot. Der ehemalige Bochumer Torjäger traf in der 39. Minute per Kopf zum 1:0 für die Schwaben. VfB-Kapitän Christian Gentner erhöhte in der 65. Minute auf 2:0 für die Schwaben, ehe Andrew Wooten (76.) vor der Sandhäuser Rekordkulisse von 13.083 Zuschauern noch einmal für Spannung sorgte.

In Heidenheim sorgte Patrick Weihrauch (17.) für die Führung der Würzburger, ehe FCH-Kapitän Marc Schnatterer nach einer Stunde der Ausgleich glückte. Rico Benatelli (89.) sorgte dann kurz vor dem Abpfiff für großen Jubel bei den Gästen.

sid

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser